TV

Schweden: Neuer Rekord bei SVoD-Einnahmen

Laut Mediavision ist der SVoD-Markt in Schweden weiter gewachsen, was in erster Linie darauf zurückzuführen ist, dass Haushalte zusätzliche Dienste abonnieren.

28.01.2022 12:27 • von Jörg Rumbucher
- (Bild: BF)

Die Marktforschungsgruppe Mediavision berichtet, dass sich die Einnahmen aus SVoD-Abonnements im Jahr 2021 auf rund fünf Mrd. schwedische Kronen (zirka 478 Mio. Euro) summierten. Dies sei ein neuer Höchststand.

Mediavision zufolge sei der schwedische SVoD-Markt seit 2017 mit einer jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von zirka zehn Prozent gewachsen. Ursprünglich wurde das Wachstum vor allem dadurch angetrieben, dass immer mehr Haushalte einen Streamingdienst abonniert haben. In den letzten zwei Jahren hat sich das Wachstum, gemessen an der Zahl der neuen Haushalte, jedoch abgeschwächt. Im Jahr 2021 hatten etwa sechs von zehn schwedischen Haushalten einen Streamer abonniert - ein stabiler Anteil im Vergleich zu 2020.

Dass der SVoD-Markt weiter wachse habe vor allem damit zu tun, dass Haushalte zusätzliche Dienste abonnieren würden; nicht aber neue Haushalte in den Markt eintreten.