Produktion

Sky und Netflix starten erste gemeinsame Koproduktion

Bei der Dokumentar-Serie "Predators" haben sich für Sky und Netflix so viele Vorteile ergeben, dass sich die beiden Streaming-Anbieter dazu entschlossen, ihre erste gemeinsame Koproduktion anzugehen.

25.01.2022 15:17 • von Michael Müller
Ein Blick auf die Doku "Predators" (Bild: Sky UK/ George Bradford)

Die Pay-TV-Plattform Sky hat mit "Predators", "Gabon" und "Death on the Beach" am Dienstag drei neue Dokumentar-Produktionen für ihre Factual-Programmmarken bekannt gegeben. Darunter befindet sich mit "Predators" auch die allererste Koproduktion, die gemeinsam mit dem Streamingdienst Netflix entsteht.

Die sechsteilige Doku-Serie "Predators" begleitet sechs Raubtiere bei ihren Beutezügen und ihrem Überlebenskampf bei wechselnden Wetter- und Klimabedingungen. Der Start auf Sky Nature ist in Großbritannien, Deutschland und Italien für den Winter 2022 geplant. Netflix erhält die Verwertungsrechte in allen anderen Ländern. Produzenten sind True to Nature, Sky Studios und Netflix.

Das zweite bekannt gegebenene Projekt ist "Gabon" über einen Wissenschaftler aus Manchester, der Umweltminister im zentralafrikanischen Staat Gabon wurde. Dieser Dokumentarfilm wird später im Jahr auf Sky Documentaries veröffentlicht. Für die Programmmarke Sky Crime entsteht das Format "Death on the Beach", das von der berüchtigten Thailand-Reiseroute Koh Tao erzählt, auf der immer wieder Touristen tragische Tode sterben. Hier ist der Start für März 2022 geplant.