Kino

Kinocharts USA: Spidey zurück an der Spitze

Die Regentschaft von "Scream" in den US-Kinocharts währte nur eine Woche. An einem insgesamt schwachen Wochenende ohne zugkräftige Neustarts ist jetzt wieder "Spider-Man: No Way Home" am Drücker.

23.01.2022 17:03 • von Thomas Schultze
"Spider-Man" ist nach einer Woche Pause wieder Nummer eins in den amerikanischen Kinos (Bild: Sony)

Die Regentschaft von Scream" in den US-Kinocharts währte nur eine Woche. Jetzt ist wieder Spider-Man: No Way Home" am Drücker, der am sechsten Wochenende davon profitierte, dass kein Verleiher einen auch nur halbwegs zugkräftigen neuen Titel in die Omikron-Welle schickte. Der Blockbuster konnte 13,5 Mio. Dollar einspielen und sein Gesamteinspiel als vierumsatzstärkster Filme aller Zeiten auf nunmehr 720 Mio. Dollar schrauben. "Scream" musste sich dagegen an seinem zweiten Wochenende bei einem Minus von mehr als 60 Prozent mit 11,7 Mio. Dollar Kasse zufriedengeben. Gesamt hat der Horrorhit knapp die 50-Mio.-Dollar-Einspielmarke passiert.

Auf Platz drei hielt sich Sing - Die Show deines Lebens", der sich nach 8,3 Mio. Dollar Kasse am fünften Wochenende gesamt bei nunmehr 128,2 Mio. Dollar Umsatz hält. Auf Platz vier meldet sich das religiöse Drama "Redeeming Love", das von Universal als Pickup ausgewertet wird und in 1903 Kinos 4,0 Mio. Dollar umsetzte, gefolgt von The King's Man - The Beginning", der sich bei einem Minus von nur 20 Prozent abermals gut hielt und am fünften Wochenende 1,8 Mio. Dollar einspielte - gesamt schlägt ein Boxoffice von 31,4 Mio. Dollar zu Buche.