Kino

UPDATE: "Mission: Impossible"-Duo verschoben

Gerade feierten wir noch die Blockbuster-Doppelpackung, die Paramount und Tom Cruise für 2022 bereit halten sollten - doch in diesem Jahr wird keine unmögliche Mission mehr in Angriff genommen. Mittlerweile hat Paramount auch die neuen deutschen Termine kommuniziert - und dabei weitere Anpassungen der Startliste bekanntgegeben.

21.01.2022 20:42 • von Marc Mensch
Tom Cruise am Set von "Mission: Impossible 7" (Bild: IMAGO/Insidefoto)

UPDATE: Paramount hat nun auch die neuen deutschen Starttermine kommuniziert, erwartungsgemäß sind dies der 13. Juli 2023 für "Mission: Impossible 7" und der 27. Juni 2024 für Teil 8.

Zudem gab man neue Termine für Teenage Mutant Ninja Turtles Animated" (eine Woche vorverlegt, nun am 03. August 2023) und ein noch unbetiteltes Sequel zu "A Quiet Place" (vom 30. März 2023 auf den 21. September 2023 verschoben) bekannt. Neu in der Startliste ist ein noch unbetitelter Animationsfilm aus dem "Transformers"-Universum, der am 18. Juli 2024 starten soll, "Under the Boardwalk" (ursprünglich für 21. Juli dieses Jahres vorgesehen) ist nun zumindest vorerst ohne Termin.

URSPRÜNGLICHE MELDUNG VOM 21. JANUAR: Covid nimmt weiter massiven Einfluss auf die Startpläne - und jetzt hat es ein Tentpole erwischt, das für Ende September vorgesehen war: "Mission: Impossible 7" rückt ins Jahr 2023, der achte Teil soll dann erst 2024 kommen. Neue deutsche Starttermine wurden noch nicht umgehend kommuniziert, sie werden sich aber sicherlich an den US-Daten für Teil 7 (14. Juli 2023) und Teil 8 (28. Juni 2024) orientieren

Wie das Studio mitteilte, hätten sich Paramount und Skydance nach reiflicher Überlegung für die Neuterminierung entschieden, nachdem es aufgrund der Pandemie zu nicht näher benannten "Verzögerungen" gekommen sei. Man bekräftigte dabei sich darauf zu freuen, den Besuchern ein "beispielloses Kinoerlebnis" bescheren zu können.