TV

VoD-Charts: "Boba" und "Kitz" spielen mit

Den Sieg in den aktuellen VoD-Charts trug einmal mehr das Netflix-Original "Haus des Geldes" davon.

21.01.2022 14:08 • von Jörg Rumbucher
"Das Buch von Boba Fett" (Bild: Disney)

Als einziger Titel in den aktuellen VoD-Charts von Goldmedia konnte die spanische Produktion "Haus des Geldes" einen zweistelligen Abrufwert erreichen. Demnach kam das Netflix-Original auf eine Reichweite von 13,2 Mio. Die - pardon - doch schon betagte Serie "The King of Queens" war im Auswertungszeitraum 14. bis 20. Januar ebenfalls stark nachgefragt (9,72 Mio.) so wie auch Komödienformate wie "The Big Bang Theory", "The Office" und die Workplace-Comedy "Superstore".

Im besser ins Geschehen greift die neue "Star Wars"-Serie "Das Buch von Boba Fett"(Disney+) ein; mit der bisher höchsten Platzierung in den Top-10. Und: Die deutsch-österreichische Produktion von Odeon - "Kitz" - erzielte einen mehr als soliden Abrufwert.

VoD-Charts

1. Haus des Geldes 13,2 Mio.

2. The King of Queens 9,72 Mio.

3. Das Buch von Boba Fett 8,56 Mio.

4. Emily in Paris 8,02 Mio.

5. The Witcher 6,64 Mio.

6. Kitz 6,61 Mio.

7. The Good Doctor 6,45 Mio.

8. The Big Bang Theory 6,30 Mio.

9. The Office 6,18 Mio.

10. Superstore 6,18 Mio.