Kino

Kauf-Jahrescharts 2021: In 16 Tagen an die Spitze

Im Spurttempo zog Bond Nummer 25 in den letzten Tagen des vergangenen Jahres an der Konkurrenz vorbei. "Keine Zeit zu sterben" ist der überragende DVD/Blu-ray-Titel 2021. Dies geht aus den Jahrescharts von GfK Entertainment hervor.

13.01.2022 15:11 • von Jörg Rumbucher
Erfolgreichster Videotitel 2021: "Keine Zeit zu sterben" (Bild: Universal Pictures)

Dass das Geschäft mit physischem Home Entertainment im abgelaufenen Jahr rückläufig war - diese Aussage muss man nicht im Konjunktiv schreiben. Offen bleibt bis zur Vorlage der FFA/GfK-Daten für 2021: in welchem Ausmaß? Vor allem müsste man die Frage stellen: Wie würde die Jahresbilanz ausfallen, wenn Universal Pictures nicht einige Tage vor Weihnachten Bond Nummer 25 noch auf DVD und Blu-ray veröffentlicht hätte? Denn nach Lage der Dinge dürfte "Keine Zeit zu sterben" - analog zu Großbritannien - das zu befürchtende Umsatzminus zumindest ein wenig geschmälert haben. Denn der letzte Bond-Film mit Daniel Craig war in 2021 nicht nur der erfolgreichste Kinofilm in Deutschland (zuletzt: mehr als sechs Mio. Besucher), sondern offenbar auch ein Home Entertainment-Blockbuster.

Denn trotz der späten Veröffentlichung (konkret: 16. Dezember = 16Tage Auswertung) ließ sich Bond nicht beirren und ging als Jahrgangsbester durchs Ziel. Und dies laut GfK Entertainment auf beiden Formaten. Auch wenn die DVD-Einnahmen in den Vorjahren stets höher ausfielen als die mit Blu-ray-Produkten (2020: DVD 319 Mio. Euro, Blu-ray 203 Mio. Euro): Bei "Keine Zeit zu sterben" dürfte das DVD-Nachfolgeformat die entscheidendere Rolle gespielt haben. Daher zuerst das Jahresranking für Blu-ray. Dort gelang es Universal Pictures in den wenigen Tagen vor und nach Weihachten den Agenten-Thriller auf den ersten Platz zu hebeln. Und ein wenig dafür spricht, dass auch extrem kurze Auswertungszeitspannen aufgrund der Vorbesteller-Dynamik auf E-Commerce-Plattformenkein Hinderungsgrund sein müssen, physisches Produkt in hohen Stückzahlen zirkulieren zu lassen. Einen vergleichbaren Effekt dürfte es beim SciFi-Film "Dune" gegeben haben, der sogar erst am 23. Dezember von Warner Bros. Entertainment veröffentlicht worden war und im Blu-ray-Jahresranking immerhin Rang acht eroberte.

Die Bond-Vermarktung war für Universal jedoch kein singulärer Erfolg: Auch Rang zwei geht für "Fast & Furious 9" an den Hamburger Programmanbieter. Im Gegenzug gelang es Warner sechs der zehn meistverkauften Blu-ray-Produkte an den Start gebracht zu haben. Namentlich sind dies neben "Dune" die Titel "Tenet", der bereits im Dezember 2020 in den Handel kam, auf Position vier, "Zack Snyder's Justice League" (Platz fünf), "Wonder Woman 1984" (sechs), "Godzilla Vs Kong" (sieben) und "Mortal Kombat" (zehn). Disney wiederum kann für sich mit "Black Widow" Platz drei in den Blu-ray-Jahrescharts beanspruchen. Wie in den Vorjahren: Auf Blu-ray werden vor allem Filme mit Action/SciFi/Fantasy-Inhalten gekauft. Einzige Ausnahme unter den Top-10: "Raya und der letzte Drache" - der Family Entertainment-Titel schob sich bis auf Platz neun vor.

Im DVD-Ranking lief der Disney-Animationsfilm nach Bond auf einen bemerkenswerten zweiten Rang ein und verwies somit "Fast & Furious 9" auf den Bronzeplatz. Danach folgen einige Titel, die abweichend von der Blu-ray-Auswertung, ihr Potenzial eher auf DVD ausspielten: Dazu zählt die "After Passion"-Fortsetzung "After Truth" auf Platz vier (Blu-ray-Charts: 18), der Kinderfilm "Paw Patrol - Der Kinofilm" auf Platz fünf und die erfolgreichste deutsche Produktion in dieser Auswertung: "Ostwind - Der große Orkan" (Rang sechs). Somit ist Highlight/Constantin mit zwei Produkten in den DVD-Charts vertreten. Danach folgt der einzige heimische Film, der auf beiden Formaten in die Jahrescharts einzog. "Jim Knopf und die Wilde 13" (DVD: sieben, Blu-ray: 17). Auf Rang acht erscheint das erste Produkt mit älteren Katalog-Inhalten: Die nicht nachlassende Beliebtheit der "Harry Potter"-Filme sorgen weiterhin für klingende Kassen. Zumal sich auf Platz 39 eine weitere "Harry Potter"-Komplettbox Zugang in die DVD-Charts verschafft hat. Ein entsprechendes Boxset-Produkt auf Blu-ray (Rang 19) war ebenfalls erfolgreich. Zu vermuten ist: Nachwachsende Generationen halten die Filmreihe über den jungen Zauberer in Hogwarts aufrecht. Beachtlich sind die Verkaufszahlen für Potter-Boxen dennoch, denn die einzelnen Filme sind auch auf diversen Abo-Plattformen abrufbar. Allerdings ist "Harry Potter" kein Einzelfall: In den DVD-Jahrescharts sind des weiteren Katalog-Produkte wie eine "Fifty Shades of Grey"-Sammlung (33), ein Boxset mit "Werner"-Filmen (44) oder eine "James Bond Collection" (24 DVDs!) auf Rang 49 zu finden.

Schwer taten sich dagegen Produkte mit TV-Inhalten, sofern von Serien die Rede ist: Eingang fanden nur die erste "The Crown"-Staffel (38) und die erste "Star Trek: Picard"-Season (50). Kleiner Funfact: Im Gegensatz dazu lässt sich das DVD-Ranking auch als Best of von "Paw Patrol"-Produkten lesen. Wer mag, kann mal durchzählen!

Die kompletten Jahrescharts finden Sie hier als PDF-Datei.