Kino

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Alexander Masche vom Weltvertrieb Arthood Entertainment

Was waren die Ereignisse, die Ihr 2021 geprägt haben? Blickpunkt:Film hört sich um und befragt Mitglieder der Kino-, Fernseh-, Festival- und Videobranche, mit welchen Schwierigkeiten sie konfrontiert waren, welche Erfolge sie feiern konnten. Hier berichtet Alexander Masche, Head of Festival Relations beim Weltvertrieb Arthood Entertainment.

28.12.2021 13:36 • von Barbara Schuster
Alexander Masche (Bild: Arthood)

Was waren die Ereignisse, die Ihr 2021 geprägt haben? Blickpunkt:Film hört sich um und befragt Mitglieder der Kino-, Fernseh-, Festival- und Videobranche, mit welchen Schwierigkeiten sie konfrontiert waren, welche Erfolge sie feiern konnten. Hier berichtet Alexander Masche vom Weltvertrieb Arthood Entertainment.

1. Was waren für Sie die prägenden Ereignisse in diesem Jahr?

Die Rückkehr an die Croisette, wenn auch mit weniger Branchenpublikum. Es war das dringend benötigte und wichtige Lebenszeichen für die Industry, gerade nach der Berlinale- und Rotterdam-Verschiebung bzw. -Zweiteilung Anfang des Jahres. Ein Kinojahr ohne Cannes ist kein Kinojahr!

2. Womit hatten Sie am meisten zu kämpfen?

Der Festival-Circuit ist unglaublich kompetitiv geworden in den letzten zwei Jahren. Ohne den Festival Buzz wird's für viele kleine Filme immer schwieriger in den Kinomarkt zu kommen und Abnehmer zu finden. Ganz klar, viele Buyer sind "on hold" mit alten Titeln, die sie coronabedingt noch nicht auswerten konnten. Beim Einkauf ist man zurückhaltend, freie Slots im Line-Up sind oftmals den ganz großen Festivalgewinnern und Wettbewerbsbeiträge vorbehalten. Selbst mit Titeln in den Nebensektionen bei den A-Festivals wird es im Sales teilweise schon holprig.

Aber seine Filme auf den renommierten Festivals unterzubringen, ist unglaublich hart geworden, gerade für neue Player im Markt wie Arthood Entertainment. Da muss man kämpfen, Klinken putzen und präsent sein, um die Aufmerksamkeit der Programmer für sich zu gewinnen. Und letztendlich muss dann natürlich auch noch der Film überzeugen und begeistern. Allein in Sundance gab es für die kommende Ausgabe 14.000 (!) Einreichungen, in Toronto waren es ca. 8000 in diesem Herbst. Das ist schon Wahnsinn!

3. Was waren Ihre persönlichen größten Erfolge?

Deswegen haben wir uns besonders gefreut, dass wir unseren Deutsch-Kurdischen-Irakischen Film "The Exam" in Karlovy Vary im Wettbewerb unterbringen konnten, der dann gleich mal den FIPRESCI Award abgeräumt hat. Die Premiere im ausverkauften Hotel Thermal mit Teppich und allem Drum und Dran, das war schon toll und bei Weitem keine Selbstverständlichkeit in Coronazeiten! Wir hatten auch Filme in Shanghai und Busan im Wettbewerb, Cast und Crew durften jedoch nicht ins Land einreisen. Das ist gerade für 1st Feature Regisseure deprimierend. Wir alle brauchen doch das Publikum und dessen emotionales Feedback.

4. Wie schätzen Sie 2022 ein?

Schwierig zu sagen mit der Omikron-Variante als neuem Faktor. Ich hoffe allerdings, dass sich der Festival Circuit dieses Jahr wieder etwas entzerrt und die großen Festivals auf ihre alten Termine zurückkehren können. 2021 war mit Cannes, Sommer-Berlinale, Karlovy Vary, Locarno, Venedig, Toronto und San Sebastian im Wochen- und Monatstakt einfach zu eng! Filme benötigen eine gewisse Branchenaufmerksamkeit und Resonanzraum, bei der Flut an hochkarätigen Festivals und Award News im Wochentakt ist vieles auch untergangen und verschwommen. Vom Reisestress ganz zu schweigen. Ich kenne Kolleg*Innen, die haben drei Monate aus dem Koffer gelebt und waren kaum zu Hause.

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Moritz von der Groeben, Produzent, Good Friends

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Sarah Bauerett, Schauspielerin

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Ulrich Schwarz, Head of Production bei RISE Pictures

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Christoph Pellander, Abteilungsleiter Redaktion- und Programmmanagement bei der Degeto

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Ulla Skoglund, Agentin (Fitz+Skoglund Agents)

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Ivo Kummer, Leiter Filmbereich im Schweizer Bundesamt für Kultur

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Anja Dihrberg-Siebler, Castingagentin

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Stefan Raiser, Dreamtool

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Petra Rockenfeller, Theaterleiterin Lichtburg Filmpalast

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Eckhard Vollmar, Drehbuchautor

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Nico Sentner, Generation X Group

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Thomas Schreiber, ARD Degeto

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Martina Zöllner, RBB

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Dan Maag, Pantaleon Films

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Susanne Stürmer, Präsidentin der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Frank Thomsen, Geschäftsführer Cinemaxx

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Thorsten Schaumann, Künstlerische Leitung der Hofer Filmtage

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Mala Emde

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Daniel Otto, AV Visionen/Crunchyroll

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Viola Jäger und Alicia Remirez, Geschäftsführerinnen und Produzentinnen der Olga Film

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Christoph Schneider, Amazon Prime Video

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Nicole Agudo Berbel, Seven.One

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Jytte Merle Böhrnsen, Schauspielerin und Drehbuchautorin

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Christoph Gröner, Künstlerischer Leiter Filmfest München

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Claudia Lehmann, Geschäftsführerin Maz & Movie

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Philipp Kreuzer, Maze Pictures

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Karoline Herfurth

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Bettina Reitz, Präsidentin der HFF München

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Christian Jungen, Festivalchef Zurich Film Festival

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Lisa Blumenberg, Letterbox

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Christian Bräuer, Geschäftsführer der Yorck Kinogruppe

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Antonia Kilian, Filmemacherin

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Sascha Schwingel, Geschäftsführer Vox Television

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Maria Köpf und Anne Leppin, Geschäftsführerinnen der Deutschen Filmakademie

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Lutz Heineking jr., eitelsonnenschein

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Christoph Maria Herbst

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Christine Berg, Vorstandsvorsitzende des HDF Kino

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Szenenbildner Hannes Salat

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Eva Hubert, Vorständin der Themis Vertrauensstelle

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Juliane de Boer, Geschäftsführerin Filmpalast-Gruppe

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Drehbuchautor und Regisseur Sebastian Niemann

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Sarah Duve-Schmid, stellvertretender Vorstand der FFA

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Hauke Bartel, Bereichsleiter Fiction RTL Deutschland

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Janine Jackowski und Jonas Dornbach, Komplizen Film

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Marianne Wirth und David Wegmüller von den Solothurner Filmtagen

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Björn Hoffmann, Geschäftsführer Pandora Film

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Ewa Karlström, Produzentin, SamFilm

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Daniel Brühl, Schauspieler, Regisseur und Produzent

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Gregory Theile, Geschäftsführer Kinopolis

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Kostümbildnerin Veronika Albert

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Filmemacherin Eva Spreitzhofer

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Tammo Buhren, Geschäftsführer zweiB