Festival

Maggie Perens "Der Passfälscher" feiert Weltpremiere auf der Berlinale

Die Berlinale hat die ersten Titel für die Sektionen "Special", "Panorama", "Generation", "Forum" und "Forum Expanded" ihrer 72. Ausgabe bekannt gegeben.

15.12.2021 15:10 • von Jochen Müller
Louis Hofmann in "Der Passfälscher" (Bild: X Verleih AG / Ricardo Vaz Palma)

Maggie Perens Der Passfälscher" ist einer der vier Filme, die im Rahmen der "Berlinale Special Gala" der 72. Internationalen Filmfestspiele Berlin (10. bis 20. Februar) ihre Weltpremiere feiern werden. Das hat die Berlinale heute bekannt gegeben. Insgesamt sind als "Berlinale Special Gala" aktuell drei weitere Weltpremiere programmiert: Peter Flinth' "Against the Ice", Laurent Larivières deutsche Koproduktion "À propos de Joan" mit Lars Eidinger und Sanjay Leela Bhansalis "Gangubai Kathiawadi".

Darüber hinaus wurden die ersten drei Filme für das "Berlinale Special" bekannt gegeben: Ran Tals "1341 Framim Mehamatzlema Shel Micha Bar-Am" und Jason Kohns "Nothing Lasts Forever" feiern ebenfalls ihre Weltpremieren, "Le chene" von Laurent Charbonnier und Michel Seydoux seine internationale Premiere.

Insgesamt 13 Titel hat die Berlinale heute für die Sektion "Panorama" bekannt gegeben. Dazu gehört u.a. Annika Pinskes Debütfilm Alle reden übers Wetter", der seine Weltpremiere feiern wird, ebenso wie Chiara Bellosis "Calcinculo", "Dreaming Walls" von Amélie van Elmbt und Maya Duverdier, "Myanmar Diaries", Nicolò Bassettis "Nel mio nome", Magnus Gerttens "Nelly & Nadine", Rafki Farialas "Nous, Ètudiants", "Ta farda" von Sadaf Asgari, Ghazal Shojaei, Babak Karimi, Amirreza Ranjbaran, Nahal Dashti und Mohammad Heidari sowie "Taurus" von Colson Baker, Megan Fox, Maddie Hasson, Scoot McNairy, Ruby Rose, Demetrius "Lil Meech" Flenory Jr.. Alle "Panorama"-Filme im Überblick.

Zehn Lang- und sieben Kurzfilme wurden für die Sektion "Generation" ausgewählt. Aus Deutschland dabei: Simon Maria Kubienas "Blaues Rauschen" und die deutsch-norwegische Koproduktion "Ich habe keine Angst" von Marita Mayer, die beide ihre Weltpremiere feiern werden. Alle "Generation"-Filme im Überblick.

Zehn Filme sind bis dato ins "Berlinale Forum" eingeladen worden. Deutschland ist mit vier Koproduktionen vertreten, die alle ihre Weltpremiere feiern werden: Dane Komljens "Afterwater", Philip Seheffners "Europe", Érich Baudelaires "Une Fleur à la bouche" und Kim Quy Buis "Mi?n ký ?c". Alle "Berlinale Forum"-Filme im Überblick.

Auch für "Forum Expanded" wurden die ersten Filme ausgewählt, darunter James Gregory Atkinsons deutsch-amerikanische Koproduktion "Jail Bird in a Peacock Chair", Kerstin Schroedingers "The Song of the Shirt" und Maya Schweizers "Voices and Shells". Die "Forum Expanded"-Filme im Überblick.