Kino

"Bullet Train" fährt später ab

Sony hat den US-Start des Actionthrillers mit Brad Pitt in der Hauptrolle von April in den Juli verschoben.

15.12.2021 08:07 • von Jochen Müller
Sony hat den US-Start des Actionthrillers "Bullet Train", in dem David Leitch (re.) Brad Pitt (li.) in der Hauptrolle inszeniert, verschoben (Bild: Sony Pictures)

Sony Pictures hat aktuell die Verschiebung der US-Kinostarts von zwei Filmen bekannt gegeben. Demnach wird David Leitchs Actionthriller Bullet Train" mit Brad Pitt in der Hauptrolle nicht wie geplant am 8. April 2022 in die US-Kinos kommen, sondern am 15. Juli 2022.

An seinem ursprünglich geplanten Starttermin im April hätte der Actionthriller über eine Gruppe von Auftragskillern, die sich in einem Zug nach Tokio mit ihren Aufträgen in die Quere kommen, mit Sonic the Hedgehog 2" konkurriert; am neuen Julitermin sind noch keine größeren Filme geplant.

Von 24. Juni auf 22. Juli hat Sony außerdem den Start von Where the Crawdads Sing" über eine Frau, die im Süden der USA aufgewachsen ist und beschuldigt wird, einen Mann, mit dem sie einmal liiert war, ermordet zu haben. Durch die Startterminverschiebung geht "Where the Crawdads Sing" u.a. Baz Luhrmanns "Elvis" aus dem Weg; an seinem neuen Starttermin sind u.a. Jordan Peeles Horrorfilm "Nope" und der Animationsfilm "Under the Boardwalk" programmiert.

Informationen über die Verschiebung der Filme auch in Deutschland liegen noch nicht vor.

Für den 26. August 2022 hat Sony aktuell den US-Start von Jessica M. Thompsons Thriller "The Bride" terminiert.