TV

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Christoph Schneider, Amazon Prime Video

Was waren die Ereignisse, die Ihr 2021 geprägt haben? Blickpunkt:Film hört sich um und befragt Mitglieder der Kino-, Fernseh-, Festival- und Videobranche, mit welchen Schwierigkeiten sie konfrontiert waren, welche Erfolge sie feiern konnten. Hier berichtet Christoph Schneider, Geschäftsführer von Amazon Prime Video Deutschland/Österreich sowie Head of Television Europe.

20.12.2021 15:41 • von Michael Müller
Amazon-Prime-Video-Geschäftsführer in Deutschland und Österreich: Christoph Schneider (Bild: Amazon Prime Video)

Was waren die Ereignisse, die Ihr 2021 geprägt haben? Blickpunkt:Film hört sich um und befragt Mitglieder der Kino-, Fernseh-, Festival- und Videobranche, mit welchen Schwierigkeiten sie konfrontiert waren, welche Erfolge sie feiern konnten. Hier berichtet Christoph Schneider, Geschäftsführer von Amazon Prime Video Deutschland/Österreich sowie Head of Television Europe.

"Auf unseren größten Erfolg blicken wir mit sehr gemischten Gefühlen"

1. Was waren für Sie die prägenden Ereignisse in diesem Jahr?

Ähnlich wie in 2020 liegt vermutlich auf der Hand, was das Jahr 2021 am prägendsten mitbestimmt hat: Die COVID-Situation hat weiterhin viel Einfluss auf die Ereignisse in diesem Jahr genommen. Aus der Sicht von Prime Video haben wir aber auch prägende, sehr positive Ereignisse trotz Pandemie zu verzeichnen gehabt: Nach jahrelanger Vorarbeit ist die Amazon Original Dokuserie über den FC Bayern München, "FC Bayern - Behind the Legend", gestartet und unsere Prime-Mitglieder können seit diesem Sommer über die Königsklasse des europäischen Clubfußballs freuen mit dem Top-Spiel der UEFA Champions League am Dienstagabend und vieles mehr. Auf unseren größten Erfolg blicken wir mit sehr gemischten Gefühlen: "LOL: Last One Laughing" ist das erfolgreichste Format aller Zeiten bei Prime Video, gewann den Deutschen Comedypreis. Aber mit Mirco Nontschew haben wir vor kurzem ein sehr geliebtes Mitglied der "LOL"-Familie verloren. Unsere Gedanken sind bei seinen Angehörigen.

2. Womit hatten Sie am meisten zu kämpfen?

Die Situation, dass wir größtenteils alle aus dem Home Office arbeiten, hat den (Arbeits-)Alltag nicht unbedingt erleichtert. Nach so langer Zeit vermisst vermutlich jeder den persönlichen Austausch mit Partnern und Kollegen, abseits einer Video-Konferenz oder des Telefons. Wir haben glücklicherweise ein ambitioniertes, motiviertes Team, das auch virtuell großartig zusammenarbeitet und den kreativen Austausch aufrechterhält. Dennoch - das miteinander Arbeiten in Persona fehlt auf Dauer.

3. Was waren Ihre persönlich größten Erfolge?

Auf beruflicher Ebene bin ich natürlich sehr stolz, dass wir trotz der Herausforderungen der Pandemie einen hochwertigen, vielseitigen Slate in diesem Jahr geschaffen hat - von der High-End Serienadaption "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" über unsere preisgekrönte Amazon Original Comedy-Show "LOL: Last One Laughing", erfolgreiche Dokuserien wie "FC Bayern - Behind the Legend" und "Unzensiert - Bushido's Wahrheit", die neue Staffel von "Der Beischläfer", unsere erste Reality-Adventure-Show "Celebrity Hunted" bis hin nun im Dezember unser erster Film von Amazon Studios Deutschland "One Night Off". Aus der privaten Perspektive war der größte Erfolg, dass wir unseren Umzug heil überlebt haben. Und der schönste Moment war die Einschulung meines jüngsten Sohns, die trotz Corona in einem sehr schönen Rahmen stattfinden konnte.

4. Wie schätzen Sie 2022 ein?

Die Situation wird sich sicherlich nicht schlagartig in Luft auflösen. Wir werden weiterhin vor Herausforderungen bei Produktionen gestellt und es wird branchenweit vermutlich nicht das gleiche Volumen an Inhalten geben können, die wir ohne Pandemie hätten. Aus der Perspektive von Prime Video können wir uns trotzdem auf ein ereignisreiches und aufregendes Jahr mit tollen Neustarts freuen. Aus Deutschland warten ja unter anderem einige tolle Comedy-Momente auf unsere Prime-Mitglieder, darunter die dritte Staffel von "LOL: Last One Laughing" und die neue Comedy-Show "One Mic Stand". International haben wir ja bereits den Start der ersten Staffel unserer "Herr der Ringe"-Serie für Herbst 2022 angekündigt. Alles in allem bin ich sehr gespannt auf das neue Jahr.

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Nicole Agudo Berbel, Seven.One

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Jytte Merle Böhrnsen, Schauspielerin und Drehbuchautorin

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Christoph Gröner, Künstlerischer Leiter Filmfest München

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Claudia Lehmann, Geschäftsführerin Maz & Movie

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Philipp Kreuzer, Maze Pictures

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Karoline Herfurth

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Bettina Reitz, Präsidentin der HFF München

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Christian Jungen, Festivalchef Zurich Film Festival

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Lisa Blumenberg, Letterbox

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Christian Bräuer, Geschäftsführer der Yorck Kinogruppe

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Antonia Kilian, Filmemacherin

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Sascha Schwingel, Geschäftsführer Vox Television

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Maria Köpf und Anne Leppin, Geschäftsführerinnen der Deutschen Filmakademie

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Lutz Heineking jr., eitelsonnenschein

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Christoph Maria Herbst

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Christine Berg, Vorstandsvorsitzende des HDF Kino

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Szenenbildner Hannes Salat

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Eva Hubert, Vorständin der Themis Vertrauensstelle

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Juliane de Boer, Geschäftsführerin Filmpalast-Gruppe

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Drehbuchautor und Regisseur Sebastian Niemann

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Sarah Duve-Schmid, stellvertretender Vorstand der FFA

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Hauke Bartel, Bereichsleiter Fiction RTL Deutschland

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Janine Jackowski und Jonas Dornbach, Komplizen Film

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Marianne Wirth und David Wegmüller von den Solothurner Filmtagen

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Björn Hoffmann, Geschäftsführer Pandora Film

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Ewa Karlström, Produzentin, SamFilm

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Daniel Brühl, Schauspieler, Regisseur und Produzent

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Gregory Theile, Geschäftsführer Kinopolis

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Kostümbildnerin Veronika Albert

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Filmemacherin Eva Spreitzhofer

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Tammo Buhren, Geschäftsführer zweiB