TV

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Martina Zöllner, RBB

Was waren die Ereignisse, die Ihr 2021 geprägt haben? Blickpunkt:Film hört sich um und befragt Mitglieder der Kino-, Fernseh-, Festival- und Videobranche, mit welchen Schwierigkeiten sie konfrontiert waren, welche Erfolge sie feiern konnten. Hier berichtet Martina Zöllner, Fiction- und Kulturchefin des RBB.

22.12.2021 15:16 • von Frank Heine
Martina Zöllner (Bild: rbb/Thomas Ernst)

Was waren die Ereignisse, die Ihr 2021 geprägt haben? Blickpunkt:Film hört sich um und befragt Mitglieder der Kino-, Fernseh-, Festival- und Videobranche, mit welchen Schwierigkeiten sie konfrontiert waren, welche Erfolge sie feiern konnten. Hier berichtet Martina Zöllner, Fiction- und Kulturchefin des RBB.

1. Was waren für Sie die prägendsten Ereignisse in diesem Jahr?

Am meisten beschäftigt hat mich der Abzug der Nato-Truppen aus Afghanistan. Ich hatte mich an die Rhetorik gewöhnt, dass die Nato in einer multipolaren Weltordnung eine neue Rolle spielt, die weit über die alte Abschreckungsdoktrin hinausgeht. Dass es auch um Demokratieaufbau, um Nation Building gehen kann. Und damit auch um Menschen- und Frauenrechte. Da war ich leichtgläubig. Ich sag es mal vorsichtig: ich fürchte, die Nonchalance, mit der wir dieses Land im Stich gelassen haben, hat nicht zum Aufbau von Vertrauen in die westliche Wertegemeinschaft beigetragen. Frauen, die vom westlichen Bündnis ermutigt wurden, sich aus patriarchalen Zwängen herauszuarbeiten, sind jetzt in Lebensgefahr. Gerade wurden in Afghanistan alle Frauenhäuser geschlossen. Die Bewohnerinnen sind nun wieder der Gewalt in ihren Familien ausgeliefert. Ich muss sagen: das beschäftigt mich - anhaltend.

2. Womit hatten Sie am meisten zu kämpfen?

Wie alle hat auch uns im RBB die sich ständig ändernde Corona-Lage ordentlich herausgefordert. Gerissene Deadlines, verschobene Termine, lähmende Online-Veranstaltungen, gesteigerte Produktionskosten und Personalausfälle - alles im Einzelnen noch keine Katastrophe, aber in der Summe zermürbend. Die ARD steht vor der Riesenaufgabe, sich quasi neu erfinden zu müssen - und das unter diesen Umständen - das verlangt starke Nerven.

3. Was waren Ihre persönlichen größten Erfolge?

Der RBB ist im Bereich Film und Doku in diesem Jahr über sich hinausgewachsen, das hat mich sehr stolz auf diese brillanten Teamleistungen gemacht: Die Dokuserie "Charité intensiv" hat gerade zu Recht einen Preis nach dem anderen abgeräumt. Wir haben von Tina mobil" über die zweite Staffel von "Warten auf'n Bus" bis hin zu den beiden Serien für das Jahresende, Legal Affairs" und "Eldorado KaDeWe", die wir mit der Degeto koproduziert haben, einige große und bisher auch sehr erfolgreiche Mehrteiler an den Start gebracht. Damit sind wir in der ARD-Serienoffensive vorne dabei - und können zugleich unsere Region, unser Sendegebiet auf viele neue Arten erzählen: das macht schon großen Spaß.

4. Wie schätzen Sie 2022 ein?

In diesem Jahr wird der RBB den Vorsitz der ARD übernehmen. Der weitere Umbau wird das Jahr deshalb sicher ebenso prägen wie die große Frage, ob wir die Pandemie in ihrem dritten Jahr so in den Griff bekommen, dass ein halbwegs normales Leben möglich wird. Ich persönlich bin auch zumindest neugierig auf unsere neue Bundesregierung: Seit 16 Jahren zum ersten Mal keine Union in der Regierung, kein ritueller Streit zwischen CDU und CSU mehr in der Primetime - Sie merken: ich versuche gerade, die positiven Seiten zu sehen.

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Dan Maag, Pantaleon Films

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Susanne Stürmer, Präsidentin der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Frank Thomsen, Geschäftsführer Cinemaxx

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Thorsten Schaumann, Künstlerische Leitung der Hofer Filmtage

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Mala Emde

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Daniel Otto, AV Visionen/Crunchyroll

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Viola Jäger und Alicia Remirez, Geschäftsführerinnen und Produzentinnen der Olga Film

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Christoph Schneider, Amazon Prime Video

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Nicole Agudo Berbel, Seven.One

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Jytte Merle Böhrnsen, Schauspielerin und Drehbuchautorin

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Christoph Gröner, Künstlerischer Leiter Filmfest München

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Claudia Lehmann, Geschäftsführerin Maz & Movie

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Philipp Kreuzer, Maze Pictures

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Karoline Herfurth

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Bettina Reitz, Präsidentin der HFF München

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Christian Jungen, Festivalchef Zurich Film Festival

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Lisa Blumenberg, Letterbox

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Christian Bräuer, Geschäftsführer der Yorck Kinogruppe

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Antonia Kilian, Filmemacherin

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Sascha Schwingel, Geschäftsführer Vox Television

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Maria Köpf und Anne Leppin, Geschäftsführerinnen der Deutschen Filmakademie

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Lutz Heineking jr., eitelsonnenschein

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Christoph Maria Herbst

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Christine Berg, Vorstandsvorsitzende des HDF Kino

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Szenenbildner Hannes Salat

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Eva Hubert, Vorständin der Themis Vertrauensstelle

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Juliane de Boer, Geschäftsführerin Filmpalast-Gruppe

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Drehbuchautor und Regisseur Sebastian Niemann

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Sarah Duve-Schmid, stellvertretender Vorstand der FFA

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Hauke Bartel, Bereichsleiter Fiction RTL Deutschland

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Janine Jackowski und Jonas Dornbach, Komplizen Film

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Marianne Wirth und David Wegmüller von den Solothurner Filmtagen

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Björn Hoffmann, Geschäftsführer Pandora Film

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Ewa Karlström, Produzentin, SamFilm

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Daniel Brühl, Schauspieler, Regisseur und Produzent

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Gregory Theile, Geschäftsführer Kinopolis

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Kostümbildnerin Veronika Albert

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Filmemacherin Eva Spreitzhofer

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Tammo Buhren, Geschäftsführer zweiB