Kino

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Bettina Reitz, Präsidentin der HFF München

Was waren die Ereignisse, die Ihr 2021 geprägt haben? Blickpunkt:Film hört sich um und befragt Mitglieder der Kino-, Fernseh-, Festival- und Videobranche, mit welchen Schwierigkeiten sie konfrontiert waren, welche Erfolge sie feiern konnten. Hier berichtet Bettina Reitz, Präsidentin der HFF München.

16.12.2021 15:13 • von Marc Mensch
Bettina Reitz (Bild: Robert Pupeter 2015)

Was waren die Ereignisse, die Ihr 2021 geprägt haben? Blickpunkt:Film hört sich um und befragt Mitglieder der Kino-, Fernseh-, Festival- und Videobranche, mit welchen Schwierigkeiten sie konfrontiert waren, welche Erfolge sie feiern konnten. Hier berichtet Bettina Reitz, Präsidentin der HFF München.

"Der Kampf hat sich gelohnt!

1. Was waren für Sie die prägenden Ereignisse in diesem Jahr?

Da muss ich nicht lange überlegen: erneut die Pandemie. Und mit ihr verbunden die spürbaren Auswirkungen für uns als Hochschulbetrieb, und genauso für die Kinobranche, für Festivals, für Kunst und Kultur aller Art. Ereignisse wurden rar, mussten ausfallen, und wurden zumindest teilweise mit kraftvoller Kreativität neu erfunden. Diese Mischung aus Trauer über die entfallenden kulturellen Ereignisse und Freude über alles, was möglich war, hat mich sicher auch geprägt im letzten Jahr. Das übrigens begonnen hat mit unserem ersten digitalen Tag der offenen Tür - gähnende Leere im Gebäude, aber dafür ein unglaublicher Zuspruch online.

2. Womit hatten Sie am meisten zu kämpfen?

Damit, Präsenzausnahmen für die Hochschullehre zu schaffen, was bei einer Filmhochschule nochmal im Besonderen herausfordernd war mit Blick auf studentische Dreharbeiten oder Seminar-Inhalte wie Inszenierungs- oder Kameraübungen, die online schlicht nicht durchführbar sind. Und: Hygienekonzepte in immer neuen Fassungen. Aber: Der Kampf hat sich gelohnt! Unsere Mitarbeiter*innen haben alles gegeben, Partner*innen und unser zuständiges Ministerium waren an unserer Seite - insofern fühlte ich mich bei keinem Kampf als Einzelkämpferin, wofür ich allen Mitstreiter*innen sehr dankbar bin.

3. Was waren Ihre persönlichen größten Erfolge?

Die Dankbarkeit unserer Student*innen für alles, was möglich war! Und dass sie für ihre filmischen Arbeiten trotz Pandemie national wie international zahlreiche Preise gewonnen haben. Ich persönlich durfte mich über einen Ellen-Ammann-Preis in Anerkennung unserer Arbeit für gelebte Gender Diversität an der HFF München freuen; auch das hat sehr gut getan und motiviert mich umso mehr, dieses Thema für die Hochschule weiter auszubauen.

4. Wie schätzen Sie 2022 ein?

Die Hoffnung stirbt zuletzt. Deshalb wünsche ich mir nicht nur spürbare Verbesserungen der Gesamtsituation ab dem Frühjahr 2022, sondern glaube fest daran. Damit verbunden hoffe ich auf viele positive Erfahrungen unserer Student*innen in Präsenz(!)-Gemeinschaft und einen lebendigen Austausch imHochschul- und Kulturalltag.

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Christian Jungen, Festivalchef Zurich Film Festival

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Lisa Blumenberg, Letterbox

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Christian Bräuer, Geschäftsführer der Yorck Kinogruppe

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Antonia Kilian, Filmemacherin

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Sascha Schwingel, Geschäftsführer Vox Television

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Maria Köpf und Anne Leppin, Geschäftsführerinnen der Deutschen Filmakademie

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Lutz Heineking jr., eitelsonnenschein

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Christoph Maria Herbst

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Christine Berg, Vorstandsvorsitzende des HDF Kino

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Szenenbildner Hannes Salat

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Eva Hubert, Vorständin der Themis Vertrauensstelle

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Juliane de Boer, Geschäftsführerin Filmpalast-Gruppe

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Drehbuchautor und Regisseur Sebastian Niemann

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Sarah Duve-Schmid, stellvertretender Vorstand der FFA

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Hauke Bartel, Bereichsleiter Fiction RTL Deutschland

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Janine Jackowski und Jonas Dornbach, Komplizen Film

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Marianne Wirth und David Wegmüller von den Solothurner Filmtagen

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Björn Hoffmann, Geschäftsführer Pandora Film

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Ewa Karlström, Produzentin, SamFilm

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Daniel Brühl, Schauspieler, Regisseur und Produzent

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Gregory Theile, Geschäftsführer Kinopolis

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Kostümbildnerin Veronika Albert

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Filmemacherin Eva Spreitzhofer

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Tammo Buhren, Geschäftsführer zweiB