Produktion

Das halbe Dutzend "Barcelona-Krimis" ist voll

Gestern ist für die Filme fünf und sechs der ARD-Degeto-Reihe "Der Barcelona-Krimi" die letzte Klappe gefallen.

09.12.2021 14:22 • von Jochen Müller
Produzent Jochen Laube, die Hauptdarsteller*innen Anne Schäfer und Clemens Schick, Kameramann Patrick Orth und Regisseurin Carolina Hellsgård am Set in Barcelona (Bild: ARD Degeto/Andrea Resmini)

In Barcelona ist gestern die letzte Klappe für die Filme fünf und sechs aus der ARD-Degeto-Donnerstagskrimireihe "Der Barcelona-Krimi" gefallen; Regie führte Carolina Hellsgard nach Drehbüchern von Katharina und Remy Eyssen.

In den Hauptrollen des Ermittlerduos Fina Valent und Xavi Bonet standen erneut Anne Schäfer und Clemens Schick vor der Kamera, die Patrick Orth führte. In weiteren Rollen werden u.a. Bernhard Schütz, Alex Brendemühl, Alexander Beyer, Sylvie Rohrer, Sebastian Fritz, Abak Safei-Rad, Arijana Antunovic, Renato Schuch, Samia Chancrin, Anna Grisebach, Malik Blumenthal, Adriana Altaras, Iker Andres und Lina Rusnak vor der Kamera.

Im "Barcelona-Krimi: Der längste Tag" (AT) verschwinden in kürzester Zeit mehrere Jungen aus sozial schwachen Familien. Zunächst wird davon ausgegangen, dass sie weggelaufen sind - bis die Leiche des grausam ermordeten 13-jährigen Naldo gefunden wird. Dann verschwindet der gleichaltrige Matteo (Iker Andres), was Fina Valent und Xavi Bonet und ihre Kolleg*innen von der Mordkommission in höchste Alarmbereitschaft versetzt. Xavi ist davon überzeugt, dass sie es hier mit einem Serienmörder zu tun haben - und hat auch schon einen Verdächtigen: den Apotheker Victor Toura (Bernhard Schütz), der Naldos Leiche gefunden hatte. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.

"Der Barcelona-Krimi: Die Stadt stinkt" (AT) führt die beiden Ermittler ins Drogenmilieu, als die ehrgeizige Fahnderin Clara Romero (Lina Rusnak) erschossen wird, als sie einen Drogendeal hat auffliegen lassen. Schnell erkennt Kommissarin Fina Valent, dass bei der Schießerei, bei der auch ein Drogendealer erschossen worden war, noch eine weitere Person anwesend gewesen sein muss, die die tödlichen Schüsse abgegeben hat. Im Laufe der Ermittlungen ist Marco Cuaron (Alexander Brendemühl), Claras Chef, mehr und mehr von Fina beeindruckt und die beiden kommen sich immer näher - bis Fina erkennt, dass ihr von ungeahnter Seite Gefahr droht.

Produziert werden die "Barcelona-Krimis" von der Sommerhaus Filmproduktion (Produzenten: Jochen Laube und Fabian Maubach, Producer: Leif Alexis) im Auftrag der ARD Degeto (Redaktion: Katja Kirchen) für die ARD. Ausstrahlungstermine stehen noch nicht fest.

Den zuletzt ausgestrahlten "Barcelona-Krimi: Blutiger Beton" hatten im Mai vergangenen Jahres etwas mehr als fünf Mio. Zuschauer gesehen.