Festival

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Thorsten Schaumann, Künstlerische Leitung der Hofer Filmtage

Was waren die Ereignisse, die Ihr 2021 geprägt haben? Blickpunkt:Film hört sich um und befragt Mitglieder der Kino-, Fernseh-, Festival- und Videobranche, mit welchen Schwierigkeiten sie konfrontiert waren, welche Erfolge sie feiern konnten. Hier berichtet Thorsten Schaumann, Künstlerische Leitung der Hofer Filmtage

21.12.2021 15:29 • von Jochen Müller
Thorsten Schaumann (Bild: Chris Hirschhäuser)

Was waren die Ereignisse, die Ihr 2021 geprägt haben? Blickpunkt:Film hört sich um und befragt Mitglieder der Kino-, Fernseh-, Festival- und Videobranche, mit welchen Schwierigkeiten sie konfrontiert waren, welche Erfolge sie feiern konnten. Hier berichtet Thorsten Schaumann, Künstlerische Leitung der Hofer Filmtage

"Eine Menge Luft nach oben"

1. Was waren für Sie die prägenden Ereignisse in diesem Jahr?

Das waren die Begegnungen mit Filmschaffenden und Publikum. Dafür gilt es ja gerade in diesen Zeiten Lösungen anzubieten. Es ist schön zu sehen, dass insbesondere Filmfestivals je nach Pandemiesituation für alle zugänglich waren, egal ob virtuell und-oder physisch. Im zweiten Lockdown im Frühjahr diesen Jahres habe ich bspw. an jedem Wochenende HoF - Home of Films - Filme interaktiv online gezeigt. Bei diesen virtuellen Vorführungen hat sich eine richtige Community gebildet, die sich über die filmische Vielfalt abseits vom Mainstream gefreut hat. Nach dem Lockdown sind dann alle wieder ins Kino. Meine Juryteilnahme im Sommer bei der Diagonale in Graz war dann besonders prägend. Ich durfte fast eine Woche lang im Kinosaal sitzen. Herrlich!

2. Womit hatten Sie am meisten zu kämpfen?

Mit den Doppelstrukturen. Wir machen seit 2020 zwei Festivals: in Präsenz in Hof und digital auf HoF on Demand. Bei ständig neuen Herausforderungen gilt es nach wie vor, Aufklärungsarbeit für den digitalen Part mit seinen wichtigen Multiplikatoreneffekten zu leisten. Einige Branchenteilnehmer*innen tun sich aber nach wie vor sehr schwer mit der hybriden Realität, in der allein die Zuschauer*innen entscheiden, auf welche Art und Weise sie die Filme sehen! Eine künstliche Verknappung durch bspw. Auswertungsfenster ist da in einigen Fällen wenig hilfreich. Aber jedes Gespräch ist ein weiterer Schritt zu Lösungen.

3. Was waren Ihre persönlichen größten Erfolge?

Das waren die 55. Internationalen Hofer Filmtage. Wir haben im Team jede Hürde unter krassen Anstrengungen genommen und hatten ein tolles Jubiläumsfest des Kinos. Uns wurde hier viel Vertrauen von allen Beteiligten entgegengebracht, für das ich mich auf diesem Wege noch einmal bedanke. Viele Gäste sind gekommen, um ihre Filme dem Publikum zu zeigen und darüber zu sprechen. Endlich wurde wieder von Person zu Person stundenlang über Kino diskutiert. Als Verstärker haben wir als erstes Festival einen eigenen Streamingkanal gehabt, wo von 10.00 morgens bis 01.00 Uhr nachts (!) live gestreamt wurde. Ein absoluter Wahnsinn. In dieser Zeit sind wir noch näher zusammengerückt. Und das Wichtigste dabei: Alle sind gesund geblieben. Das war total aufbauend.

4. Wie schätzen Sie 2022 ein?

Die Lage bleibt sportlich. Allein durch Kinoöffnung wird das Publikum nicht in Massen in die Säle strömen. Erschwerend kommen die Hygiene-Auflagen hinzu. Wir müssen uns weiterhin innerhalb der Branche austauschen und uns von tradierten Wegen verabschieden. Dann ist eine Menge Luft nach oben. Ich glaube an die Kraft des Kinos.

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Mala Emde

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Daniel Otto, AV Visionen/Crunchyroll

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Viola Jäger und Alicia Remirez, Geschäftsführerinnen und Produzentinnen der Olga Film

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Christoph Schneider, Amazon Prime Video

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Nicole Agudo Berbel, Seven.One

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Jytte Merle Böhrnsen, Schauspielerin und Drehbuchautorin

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Christoph Gröner, Künstlerischer Leiter Filmfest München

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Claudia Lehmann, Geschäftsführerin Maz & Movie

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Philipp Kreuzer, Maze Pictures

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Karoline Herfurth

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Bettina Reitz, Präsidentin der HFF München

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Christian Jungen, Festivalchef Zurich Film Festival

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Lisa Blumenberg, Letterbox

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Christian Bräuer, Geschäftsführer der Yorck Kinogruppe

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Antonia Kilian, Filmemacherin

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Sascha Schwingel, Geschäftsführer Vox Television

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Maria Köpf und Anne Leppin, Geschäftsführerinnen der Deutschen Filmakademie

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Lutz Heineking jr., eitelsonnenschein

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Christoph Maria Herbst

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Christine Berg, Vorstandsvorsitzende des HDF Kino

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Szenenbildner Hannes Salat

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Eva Hubert, Vorständin der Themis Vertrauensstelle

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Juliane de Boer, Geschäftsführerin Filmpalast-Gruppe

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Drehbuchautor und Regisseur Sebastian Niemann

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Sarah Duve-Schmid, stellvertretender Vorstand der FFA

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Hauke Bartel, Bereichsleiter Fiction RTL Deutschland

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Janine Jackowski und Jonas Dornbach, Komplizen Film

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Marianne Wirth und David Wegmüller von den Solothurner Filmtagen

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Björn Hoffmann, Geschäftsführer Pandora Film

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Ewa Karlström, Produzentin, SamFilm

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Daniel Brühl, Schauspieler, Regisseur und Produzent

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Gregory Theile, Geschäftsführer Kinopolis

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Kostümbildnerin Veronika Albert

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Filmemacherin Eva Spreitzhofer

DAS WAR 2021 - Eine Branchenumfrage: Tammo Buhren, Geschäftsführer zweiB