Produktion

Foto des Tages: "Das Beste kommt noch" im Dreh

Zu den Dreharbeiten von "Das Beste kommt noch" besuchte Dorothee Erpenstein, Geschäftsführerin der FFF, das Set in München. Gemeinsam mit der Olga Film entsteht die emotionale Geschichte zweier bester Freunde, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Regisseur Til Schweiger übernimmt die Rolle des Protagonisten "Felix". An seiner Seite ist Michael Maertens als bester Freund "Arthur" zu sehen. Til Schweigers neuestes Filmprojekt ist eine Produktion der Olga Film in Co-Produktion mit Constantin Film. Produzentin ist Viola Jäger. Auf dem Foto v.l.n.r.: Michael Maertens (Hauptdarsteller), Dorothee Erpenstein (FFF-Geschäftsführerin), Til Schweiger (Regisseur und Hauptdarsteller), Viola Jäger (Produzentin), Gilbert Möhler (Line Producer). Der Film wurde gefördert von der Filmförderungsanstalt (FFA), dem FilmFernsehFonds Bayern (FFF) und dem Deutschen Filmförderfonds (DFFF). Foto: Constantin (PR-Veröffentlichung)

07.12.2021 07:27 • von Jochen Müller
Am Set von "Das Beste kommt noch" (v.l.n.r.): Michael Maertens (Hauptdarsteller), Dorothee Erpenstein (FFF-Geschäftsführerin), Til Schweiger (Regisseur und Hauptdarsteller), Viola Jäger (Produzentin), Gilbert Möhler (Line Producer) (Bild: Constantin)

Zu den Dreharbeiten von "Das Beste kommt noch" besuchte Dorothee Erpenstein, Geschäftsführerin der FFF, das Set in München. Gemeinsam mit der Olga Film entsteht die emotionale Geschichte zweier bester Freunde, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Regisseur Til Schweiger übernimmt die Rolle des Protagonisten "Felix". An seiner Seite ist Michael Maertens als bester Freund "Arthur" zu sehen. Til Schweigers neuestes Filmprojekt ist eine Produktion der Olga Film in Co-Produktion mit Constantin Film. Produzentin ist Viola Jäger. Auf dem Foto v.l.n.r.: Michael Maertens (Hauptdarsteller), Dorothee Erpenstein (FFF-Geschäftsführerin), Til Schweiger (Regisseur und Hauptdarsteller), Viola Jäger (Produzentin), Gilbert Möhler (Line Producer). Der Film wurde gefördert von der Filmförderungsanstalt (FFA), dem FilmFernsehFonds Bayern (FFF) und dem Deutschen Filmförderfonds (DFFF). Foto: Constantin (PR-Veröffentlichung)