Kino

UPDATE 2: Erste Bundesländer befreien nach Booster von Testpflicht

Wer bereits eine Booster-Impfung erhalten hat, ist in Baden-Württemberg, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz ab sofort von der Testpflicht im Rahmen der 2G-Plus-Regel befreit.

03.12.2021 15:13 • von Marc Mensch
Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (Bild: IMAGO/Political-Moments)

UPDATE 2: Auch Baden-Württemberg hat die Maßnahme umgesetzt, Menschen mit Booster-Impfung von der 2G-Plus-Testpflicht zu befreien, weitere Bundesländer erwägen den Schritt, am Montag setzt sich die Konferenz der Gesundheitsminister unter anderem mit diesem Thema auseinander.

UPDATE: Und gerade im Moment hat Rheinland-Pfalz laut Ministerpräsidentin Malu Dreyer ebenfalls einen entsprechenden Beschluss gefasst.

URSPRÜNGLICHE MELDUNG: Gerade erst wurde in Niedersachsen die 2G-Plus-Regel unter anderem flächendeckend über Veranstaltungen ausgerollt, nun wurde eine Ausnahme geschaffen, die schon ab dem morgigen Samstag greifen soll. Wie das Sozialministerium mitteilte, sind Menschen, die bereits die Booster-Impfung erhalten haben, im Rahmen von 2G Plus von der Testpflicht befreit, der Impfnachweis reicht für den Zutritt u.a. zu Veranstaltungen dann aus.

Die Entscheidung, die Niedersachsen als bislang einziges Bundesland getroffen hat, soll nicht zuletzt dazu dienen, "stark beanspruchte Testkapazitäten" zu entlasten - und erfolge vor dem Hintergrund von Erkenntnissen, dass das Risiko nicht nur einer Infektion, sondern vor allem auch einer Übertragung des Virus nach der dritten Impfung ausgesprochen gering sei.