TV

Filippos Tsitos dreht Eyckhoff-"Polizeiruf" Nr. 5

Verena Altenberger steht zum fünften Mal für den BR als Bessi Eyckhoff vor der Kamera, während ihr vierter Auftritt gerade in Baden-Baden ausgezeichnet wurde. Für den krimi-erfahrenen Regisseur ist es tatsächlich die erste "Polizeiruf"-Folge.

01.12.2021 12:57 • von Frank Heine
Regisseur Filippos Tsitos, Verena Altenberger, Stephan Zinner und Kameramann Ralph Netzer (Bild: BR/Bavaria Fiction GmbH/Hendrik Heiden)

Noch bis zum 6. Dezember laufen die Dreharbeiten zum fünften Münchner Polizeiruf 110" mit Verena Altenberger als Bessie Eyckhoff: Inszeniert wie "Das Licht, das die Toten sehen" von Filippos Tsitos nach einem Drehbuch von Sebastian Brauneis und Roderick Warich. Der gebürtige Athener feierte für den BR bereits im Frühjahr mit der Tragikomödie "Tanze Tango mit mir" einen beachtlichen Erfolg. Beim "Polizeiruf" kommt er nach mehreren "Tatort"-Drehs in den Nullerjahren und diverser anderer Krimi-Engagements erstmals zum Einsatz.

In "Das Licht, das die Toten sehen" führen die Ermittlungen nach dem grausamen Mord an einem 16-jährigen Mädchen zu einem früheren Fall. Die Ausstrahlung im Ersten ist für 2022 geplant. Kriminaloberkommissarin Eyckhoff wird dabei von Dennis Eden unterstützt, einer von Stephan Zinner gespielten Figur, die bereits im dritten Film, "Frau Schrödingers Katze", auftrat und nun zur Mordkommission gewechselt ist.

In weiteren Rollen wirken Anna Grisebach, Zoë Valks, Aniol Kirberg, Hanna Scheibe, Gerhard Wittmann, Miguel Abrantes Ostrowski und Karolina Horster mit. Kameramann ist Ralph Netzer. Produziert wird der Film von Bavaria Fiction mit Ronald Mühlfellner als Produzent, die redaktionelle Verantwortung liegt bei Claudia Simionescu und Tobias Schultze.

Der vierte "Polizeiruf" mit Verena Altenberger, "Bis Mitternacht", wurde am 26. November mit dem Hauptpreis des Fernsehfilmfestivals Baden-Baden ausgezeichnet.