TV

ARD unterstützt Themis-Vertrauensstelle weiter

Die Intendant*innen der ARD haben beschlossen, dass der Rundfunkverbund auch 2022 weiter die "Themis-Vertrauensstelle gegen sexuelle Belästigung und Gewalt" finanziell unterstützt.

30.11.2021 16:22 • von Michael Müller
Die MDR-Intendantin Karola Wille bezeichnet die Themis als wichtige Institution (Bild: MDR/Kirsten Nijhof)

Die ARD verlängert ihr Engagement für die "Themis-Vertrauensstelle gegen sexuelle Belästigung und Gewalt" und stellt entsprechende Mittel für das Jahr 2022 bereit. Das haben die Intendant*innen der ARD beschlossen. Themis ist ein externes Beratungsangebot für Betroffene und bietet präventive Schulungen für Führungskräfte und Mitarbeitende aus der Film-, Fernseh-, Theater- und Kulturbranche. Die Themis-Vertrauensstelle haben 2018 Verbände der Film-, Fernseh- und Theaterbranche ins Leben gerufen. Insgesamt 19 Brancheneinrichtungen tragen und unterstützen den Verein.

MDR-Intendantin und ARD-Filmintendantin Karola Wille kommentiert: "Die 'Themis-Vertrauensstelle gegen sexuelle Belästigung und Gewalt' hat sich als wichtige Institution für einen Kulturwandel in der Film-, Theater, und Fernsehbranche etabliert. Neben den eigenen, diversen Anlauf- und Beratungsstellen der Landesrundfunkanstalten der ARD, die es bereits seit Jahren gibt, ist Themis ein weiterer wichtiger Baustein gegen sexuelle Belästigung und Gewalt. Wir dürfen in unserem Engagement nicht nachlassen, dagegen konsequent vorzugehen."

Gründungsmitglieder sind: ARD, Produzentenallianz, Bundesverband Casting e.V., Bundesverband Regie, Bundesverband Schauspiel, Bundesvereinigung Maskenbild, Deutsche Akademie für Fernsehen, Deutsche Filmakademie, Deutscher Bühnenverein, Pro Quote Film, Produzentenverband, ver.di, Verband der Agenturen (für Film, Fernsehen und Theater), VAUNET und das ZDF.

In 2021 hat das Berater*innen-Team der Vertrauensstelle 396 Beratungen durchgeführt (Stand bis zum 31.8.2021). Seit 2018 ist eine kontinuierliche, jährliche Steigerung der Beratungsleistungen des Teams zu verzeichnen.