Kino

Kinocharts Deutschland: Talfahrt

Man will gar nicht überlegen, wie gut die Kinozahlen in Deutschland sein könnten, wenn sich die Coronasituation im Land nicht so drastisch verschärft hätte. Immerhin gibt es mit "Encanto" eine neue Nummer eins zu vermelden - auch wenn die Ergebnisse nicht mit vormaligen Disney-Animationsfilmen mithalten können. Kein Film schrieb sechsstellige Besucherergebnisse.

29.11.2021 07:30 • von Thomas Schultze
Mit "Encanto" haben die deutschen Kinos eine neue Nummer eins (Bild: Disney)

DER SPITZENREITER

Man will gar nicht überlegen, wie gut die Kinozahlen in Deutschland sein könnten, wenn sich die Coronasituation im Land nicht so drastisch verschärft hätte. Erstmals seit Wiedereröffnung der Kinos konnte kein Film sechsstellige Besucherzahlen erzielen. Immerhin gibt es mit Encanto" eine klare neue Nummer eins zu vermelden - auch wenn die Ergebnisse nicht mit vormaligen Disney-Animationsfilmen mithalten können. Der 60. Film von Disney Animation musste bei seinem Start in 439 Kinos mit knapp 85.000 Besucher und einem Einspiel von 660.000 Euro Vorlieb nehmen.

DIE WEITEREN TITEL DER TOP FÜNF

Platz zwei ging an den Ausnahmefilm Keine Zeit zu sterben", der am neunten Wochenende mit 50.000 Zuschauern zwar nur noch der drittmeistgesehene Film des Wochenendes war, aber mit einem Einspiel von 550.000 Euro Kasse dennoch Silber für sich reklamieren konnte. Gesamt hat Bond 25 die 5,8-Mio.-Zuschauer-Marke passiert. Auf Platz drei findet sich Ghostbusters: Legacy", der bei knapp 55.000 verkauften Tickets ein Einspiel von 465.000 Euro vorweisen konnte und gesamt an der 200.000-Besucher-Marke kratzt. Platz vier ging an Eternals", der am vierten Wochenende auf 36.000 Besucher und 360.000 Euro Einspiel kam. Mit Contra" hat es auch noch ein deutscher Film in die Top fünf geschafft: Die Komödie von Sönke Wortmann holte sich am fünften Wochenende 28.500 Kinogänger und spielte 260.000 Euro ein.

DIE WEITEREN NEUSTARTS DER TOP 20

Auf Platz fünf sechs findet sich mit Resident Evil: Welcome to Raccoon City" wieder ein Neuling. Das auf Horror getrimmte Reboot des Resident Evil"-Franchise, nunmehr ohne Milla Jovovich in der Hauptrolle, brachte es in 333 Kinos auf 28.000 Kinogänger und 250.000 Euro Kasse. Auf Platz neun startet das schwungvolle Aretha-Franklin-Biopic Respect" mit Jennifer Hudson mit 15.000 Kinogängern und 150.000 Euro Einspiel in 237 Kinos. Auf Platz 13 geht À la carte! - Freiheit geht durch den Magen" mit 8500 Besuchern und knapp 75.000 Euro Kasse in 144 Kinos an den Start.

DIE DEUTSCHEN PRODUKTIONEN DER TOP 20

Weiterhin ein Fall für die Top ten ist Die Schule der magischen Tiere", der am siebten Wochenende 27.000 Tickets verkaufen und damit knapp 185.000 Euro einspielen konnte. Dann muss man bis Platz 17 warten: Happy Family 2" hatte ein viertes Wochenende mit 6250 Zuschauern und 45.000 Euro Umsatz, direkt gefolgt von Lieber Thomas", der sich am dritten Wochenende 3650 Kinogänger und 36.000 Euro Umsatz holte. Die Rettung der uns bekannten Welt" landet ebenfalls am dritten Wochenende auf Platz 19 mit 3200 Zuschauern und 29.000 Euro Kasse.

Insgesamt kamen die Filme der Top 20 am schwächsten Wochenende seit Wiedereröffnung der Kinos auf 435.000 verkaufte Tickets und einen Umsatz von 3,8 Mio. Euro.