Kino

Kinocharts Deutschland Trend: Viel geht nicht mehr

Die neuen Coronaregeln in Deutschland konnten nicht spurlos am Kino vorübergehen. Es geht bergab mit den Zahlen. Gestern war "Keine Zeit zu sterben" noch einmal die Nummer eins, gefolgt von den Neulingen "Encanto" und "Resident Evil: Welcome to Raccoon City". Als Familienfilm dürfte "Encanto" im Lauf des Wochenendes zulegen, aber wer kann jetzt schon sagen, wie sich 2G+ und Co. auf den Kinobesuch von Kindern auswirkt.

26.11.2021 07:23 • von Thomas Schultze
Wie wird sich "Encanto" im Verlauf des Wochenendes entwickeln können (Bild: Disney)

Die neuen Coronaregeln in Deutschland konnten nicht spurlos am Kino vorübergehen. Es geht bergab mit den Zahlen. Gestern war Keine Zeit zu sterben" noch einmal die Nummer eins mit einem Einspiel von 60.000 Euro bei 5500 verkauften Tickets am nunmehr neunten Wochenende. Hier könnten bis Sonntag noch einmal 50.000 Besucher möglich sein. Gesamt hat Bond 25 die 5,8-Mio.-Zuschauer-Marke passiert.

Auf Platz zwei präsentiert sich Encanto", der zum Auftakt in 427 Kinos bei ebenfalls 5500 Besuchern 45.000 Euro einspielen konnte. Eigentlich legen Familienfilme im Verlauf des Wochenendes deutlich zu, aber wer kann jetzt schon sagen, wie sich 2G+ und Co. auf den Kinobesuch von Kindern auswirkt? Ein Gesamtwochenende von 50.000 bis mit Glück 75.000 Zuschauern könnte zu Buche stehen. Auf Platz drei findet sich mit Resident Evil: Welcome to Raccoon City" gleich noch ein Neuling. Das auf Horror getrimmte Reboot des "Resident Evil"-Franchise, nunmehr ohne Milla Jovovich in der Hauptrolle, brachte es in 323 Kinos mit etwas mehr als 5000 Besuchern auf ein Einspiel von knapp 45.000 Euro. Bis Sonntag sind 40.000 Kinogänger zu erwarten.

Platz vier ging an Eternals", der zum Auftakt des vierten Wochenendes mit knapp 4500 Zuschauern und 42.500 Euro Kasse startete. Hier ist mit bis zu 40.000 Besuchern am gesamten Wochenende zu rechnen. Ghostbusters: Legacy" beschließt die Top fünf mit knapp 42.500 Euro Einspiel bei knapp 5000 verkauften Tickets. Auch hier könnten in dem dicht gedrängten Feld der Top fünf um die 40.000 Besucher möglich sein soll. Alles sehr knapp.

Auf Platz sieben startet das schwungvolle Aretha-Franklin-Biopic Respect" mit Jennifer Hudson mit 2000 Kinogängern und 20.000 Euro Einspiel in 237 Kinos. Auf Platz zehn geht À la carte! - Freiheit geht durch den Magen" mit 1600 Besuchern und 13.000 Euro Kasse in 134 Kinos an den Start.