Produktion

Berlin für European Location Award nominiert

Alljährlich vergibt das European Film Commission Network (EUFCN) den European Location Award an die besten Drehorte einer Serien- oder Filmproduktion. Auf der fünf Drehorte umfassenden Shortlist steht als einzige deutsche Location Berlin.

23.11.2021 08:56 • von Jochen Müller
Berlin ist für den European Location Award nominiert (Bild: European Film Commission Network)

Berlin ist die einzige deutsche Location unter den fünf Nominierten für den European Location Award. Das teilt die Berlin Brandenburg Film Commission heute mit. Die Auszeichnung wird vom European Film Commission Network (EUFCN) an die besten Drehorte einer Serien- oder Filmproduktion.

Berlin hat die Nominierung für die von X Filme Creative Pool produzierte, mit elf Emmys und einem Golden Globe ausgezeichnete, Netflix-Serie Das Damengambit" erhalten, die "abgesehen von einigen wenigen Szenen", wie die Berlin Brandenburg Film Commission schreibt, komplett in und um Berlin gedreht worden war.

Für die in den 1960er Jahren in Moskau, Paris und den USA spielende Serie um eine Schachspielern, die sich in diesem männerdominierten Sport behaupten will, verwandelte sich u.a. das Palais am Funkturm ins Hotel Mariposa in Las Vegas, der Friedrichstadtpalast wurde zum Aztec Palace Hotel in Mexiko City und der Berliner Bärensaal wurde zum Schauplatz der russischen Schachmeisterschaft des Jahres 1968.

Neben Berlin sind Cahir Castle in Irland für The Green Knight", der Kornati Nationalpark in Kroatien für Murina", die spanische Stadt Malaga für die vierte Staffel von The Crown" sowie das norwegische Stadtlandet für Dune" für den European Location Award nominiert, den die sächsische Stadt Görlitz bei dessen erster Vergabe im Jahr 2017 als Drehort von Wes Andersons "Grand Budapest Hotel" gewonnen hatte.

Die öffentliche Abstimmung findet noch bis 31. Januar 2022 unter www.eurcn.com statt. Unter den Teilnehmer*innen an der Abstimmung wird ein zweitägiger Aufenthalt in der Gewinnerlocation, die im Rahmen des European Film Market im Februar bekannt gegeben wird, verlost.