Kino

Teilnehmerzahl für European Film Awards begrenzt

An der Verleihung der European Film Awards am 11. Dezember in Berlin dürfen nur Nominierte und Preisträger teilnehmen. Die Verleihung wird aber zeitgleich im Internet übertragen.

22.11.2021 11:46 • von Jochen Müller
Matthijs Wouter Knol, CEO und Geschäftsführer der European Film Academy (Bild: Doreen Reichenbach / EFM 2017)

Die European Film Academy hat auf die steigende Zahl an Corona-Infektionen reagiert und die Teilnehmerzahl an der Verleihung der European Film Awards in Berlin am 11. Dezember begrenzt. Demnach sei die persönliche Teilnahme an der Preisverleihung Nominierten und Preisträgern vorbehalten, auf das "übliche Publikum", wie es in der Mitteilung heißt, von Akademiemitgliedern, Partnern und Gästen aus der Filmindustrie sowie die Begleitung durch Medien vor Ort werde man verzichten.

Matthijs Wouter Knol, CEO und Geschäftsführer der European Film Academy, erklärt: "Wir bedauern dies sehr und sind uns bewusst, dass es für viele in Europa eine große Enttäuschung sein muss. Auch wir sind sehr enttäuscht. Aber angesichts der Verantwortung für ein solches Event sehen wir keine andere Wahl. Das Risiko wäre einfach zu hoch. Wir werden uns nun weiterhin mit aller Kraft bemühen, die European Film Awards zu einem besonderen Ereignis zu machen - für diejenigen, die teilnehmen können, und für diejenigen, die uns von anderswo zusehen werden."

Die Verleihung der European Film Awards wird allerdings unter europeanfilmawards.eu sowie weiteren Partnerseiten live im Internet gestreamt.