Produktion

Marvel plant nächstes Projekt mit Scarlett Johansson

Nachdem Disney und Scarlett Johansson ihren Rechtsstreit um die Bezahlung der "Black Widow"-Hauptdarstellerin Ende September beigelegt haben, hat Marvel-Studios-Präsident Kevin Feige jetzt ein weiteres gemeinsames Projekt angekündigt.

19.11.2021 14:53 • von Jochen Müller
Scarlett Johansson wird wieder mit Marvel zusammenarbeiten (Bild: Imago/ZUMA Wire)

Erst im Ende September haben Disney und Scarlett Johansson ihren Rechtsstreit um die Bezahlung der Hauptdarstellerin der Marvel-Comic-Verfilmung Black Widow" beigelegt, jetzt hat Marvel-Studios-Präsident Kevin Feige eine neue Zusammenarbeit angekündigt.

Im Rahmen der Verleihung des American Cinematheque Awards an Johansson im Beverly Hills Hotel gestern Abend lobte Feige Johansson für ihr Talent, ihre Vision, ihre Intelligenz und ihren Verstand gleichermaßen als Schauspielerin und Produzentin und kündigte ein "streng geheimes Marvel-Projekt" mit Johansson an, das nichts mit ihrem "Black Widow"-Charakter Natasha Romanoff zu tun habe. Johansson werde dabei laut Feige nicht nur als Darstellerin, sondern auch als Produzentin fungieren.

"Scarlett hat dem Marvel Cinematic Universe ihr Talent und ihre Starpower mehr als ein Jahrzehnt lang geliehen. Ich bin ihr sehr dankbar dafür, dass sie sich entschieden hat, darin so viele Jahre lang eine Schlüsselrolle zu spielen. Mit ihr zu arbeiten, war sicher eine der unvergesslichsten und lohnendsten Zusammenarbeiten meiner Karriere", sagte Kevin Feige über Scarlett Johansson.