Kino

Deckert übergibt Leitung seines Vertriebs

Der auf Arthouseprojekte spezialisierte Heino Deckert konzentriert sich auf die Produktion bei ma.ja.de und übergibt die Geschäftsführung seiner Deckert Distribution an Liselot Verbrugge.

19.11.2021 15:08 • von Heike Angermaier
Heino Deckert (Bild: ma.ja.de)

Der auf Arthouseprojekte spezialisierte Heino Deckert konzentriert sich auf die Produktion bei ma ja de und übergibt die Geschäftsführung seiner Deckert Distribution an Liselot Verbrugge, wie "Variety" meldet.

Sie war seit 2019 für Verkauf und Akquise bei dem von Deckert gegründeten Vertrieb für Dokumentarfilme verantwortlich. U.a. kümmerte sie sich um "Brotherhood" von Francesco Montagner, der im August in Locarno ausgezeichnet wurde. Patrizia Mancini wird das Team des von Deckert gegründeten Leipziger Unternehmens ab Ende des Jahres im Sales & Acquisitions verstärken. Deckert bleibt Gesellschafter.

Er treibt als Geschäftsführer und Produzent von ma.ja.de aktuell das Spielfilmprojekt "Die Theorie von allem" von Timm Kröger voran. Es soll Anfang nächsten Jahres gedreht werden. Deckert produziert mit Krögers und Victoria Stolpes Firma The Barricades und der österreichischen Panama Film von Lixi Frank and David Bohun, die mit The Barricades "The Trouble of Being Born" produzierten. Kröger schrieb mit Roderick Warich das Drehbuch zum Film, der von den Machern als quantenmechanischer Thriller beschrieben wird. Darin kreuzen sich in einem Alpenhotel die Wege eines Nachwuchsphysiker, einer Pianistin, eines iranischen Gastes. Kröger, Warich und Stolpe realisierten gemeinsam Zerrumpelt Herz".

In Arbeit bei ma.ja.de ist außerdem der nächste gemeinsame Dokumentarfilm mit Victor Kossakowski, "Archicton" über die Zukunft der Architektur.

Deckert Distribution ist aktuell mit "Eat Your Catfish" im Wettbewerb des Dokumentarfilmfestivals in Amsterdam vertreten.