Produktion

Arri und Plazamedia mit gemeinsamem Mixed-Reality-Studio

Am Plazamedia-Standort haben Arri und Plazamedia als Pilotprojekt ein Mixed-Reality-Studio errichtet, mit dem sie neue Maßstäbe für virtuelle Anwendungen schaffen wollen. Erste Produktionen haben auch bereits konkretes Interesse an der Nutzung des Studios geäußert.

18.11.2021 12:46 • von Jochen Müller
Stephan Schenk (l., Arri) und Jens Friedrichs (Plazamedia) im Ismaninger Mixed-Reality-Studio (Bild: Arri/Plazamedia)

Im Rahmen eines vorerst bis Ende November laufenden Pilotprojekts haben Arri und Plazamedia am Plazamedia-Standort in Ismaning ein "LED Volume Studio" errichtet, in dem man einer gemeinsamen Pressemitteilung zufolge "neue Maßstäbe für virtuelle Anwendungen" setzen will. Auf einer Fläche von 360 Quadratmetern und einer Höhe von sieben Metern bietet das Studio eine 23 Meter lange, fünf Meter hohe und 120 Quadratmeter große ROE Visual Diamond 2.6 LED-Wand, ein Mo-Sys Star Tracker System und Trackman-Treckingsystem.

Arri stellt Beleuchtung- und Kameras zur Verfügung und sorgt für die Integration der Systeme im Studio, Plazamedia bringt seine Erfahrungen als Studioproduzent und Content-Hersteller in den Bereichen Augmented Reality und Virtual Production in die Zusammenarbeit ein.

Ziel des Projekts ist es nach Angaben der beiden Unternehmen, "die in der Filmindustrie immer bedeutender werdende, komplexe Mixed-Reality-Technologie praxistauglich auf TV-Produktionen zu adaptieren und zu optimieren".

Erste Interessenten an dem Projekt gibt es bereits, wie Jens Friedrichs, Vorsitzender der Geschäftsführung von Plazamedia, zu berichten weiß: "Gemeinsam mit Arri haben wir am Medienstandort München ein in dieser Form einzigartiges Pilotprojekt geschaffen, mit dem wir neue Maßstäbe für virtuellen Anwendungen setzen wollen. Viele Kunden haben dieses Mixed-Reality-Studio bereits besucht und zum Teil konkretes Interesse an Produktionen geäußert."

Stephan Schenk, General Manager Global Sales & Solutions bei Arri, sagt über das Projekt: "Zusammen mit Plazamedia arbeiten wir mit Einsatz der Kamera- und Beleuchtungssysteme von Arri an der Optimierung von Mixed Reality für TV-Anwendungen. Schon jetzt haben wir alle sehr viel gelernt. Nun geht es darum, diese fruchtbare Kooperation weiterzuentwickeln und auf eine neue Stufe zu bringen."

Im Juli dieses Jahres hatte das Konsortium "BaViPro", bestehend aus Arri, derBavaria Studios & Production Services GmbH und der Eyeline Studios Munich GmbH, in den Bavaria Studios in Geiselgasteig ein Mixed-Reality-Projekt gestartet, das vom Freistaat Bayern mit 2,7 Mio. Euro unterstützt wird (wir berichteten).