TV

Einschaltquoten: ARD-Mittwochsfilm und "TV total" stark

Mehr als sechs Mio. Zuschauer sahen gestern Abend den ARD-Mittwochsfilm "Faltenfrei" mit Adele Neuhauser in der Hauptrolle. Bei den 14- bis 49-Jährigen blieb "TV total" zwar deutlich unter dem Marktanteil seines Comebacks in der Vorwoche, erzielte aber dennoch einen hervorragenden Wert.

18.11.2021 09:34 • von Jochen Müller
Adele Neuhauser im ARD-Mittwochsfilm "Faltenfrei" (Bild: BR/Bavaria Fiction GmbH/ORF/Jacqueline Krause-Burberg)

6,07 Mio. Zuschauer (MA: 20,3 Prozent) sahen gestern nach der "Tagesschau" (6,3 Mio. Zuschauer / MA: 21,3 Prozent) Dirk Kummers von Bavaria Fiction produzierten ARD-Mittwochsfilm Faltenfrei". Damit lag die Komödie mit Adele Neuhauser in der Hauptrolle einer Beauty-Bestsellerautorin, die sich einer Schönheitsoperation unterzieht, bei der so einiges schief läuft, vor dem ZDF-Klassiker "Aktenzeichen XY...ungelöst" (5,18 Mio. Zuschauer / MA: 17,4 Prozent). Zeitglich lief der Film auch in Österreich und durchbrach für den ORF die magische Schallmauer von einer Million Zuschauer, der Marktanteilswert lag bei 36 Prozent.

Bei den 14- bis 49-Jährigen holte sich erneut das ProSieben-Format "TV total" Platz eins in der gestrigen Primetime. Mit 18,4 Prozent stand hier ein hervorragender Marktanteil zu Buche; der Wert des Comebacks der Show aus der Vorwoche wurde jedoch um rund neun Prozentpunkte verfehlt. "Aktenzeichen XY...ungelöst" kam in dieser Zielgruppe auf einen Marktanteil von 13 Prozent und hatte damit in dieser Zielgruppe klar die Nase vorn vor dem ARD-Mittwochsfilm "Faltenfrei", der auf 6,4 Prozent kam.

Auf 10,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen kam ein "RTL-Aktuell-Spezial" zur Corona-Krise, mit dem RTL in die gestrige Primetime startete. "Stern TV" erzielte im Anschluss daran einen Marktanteil von 13,5 Prozent in dieser Zielgruppe. Im Gegensatz zur Vorwoche unter der Zehn-Prozent-Marke lag das Sat1-Format "Hochzeit auf den ersten Blick" - wenn auch mit 9,9 Prozent nur knapp. Starke 7,3 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen standen für die Actionkomödie "Mr & Mrs Smith" bei Kabel eins zu Buche.

Unter der Fünf-Prozent-Marke bei den 14- bis 49-Jährigen lagen gestern die RTLZWEI-Doku-Soap "Die Reimanns" (3,9 Prozent) und das Vox-True-Crime-Format "stern Crime - Wahre Verbrechen", das mit 3,4 Prozent auf weniger als die Hälfte seines Vorwochenwerts kam.