Kino

"Jungle Cruise" enttäuscht bei Start in China

Der Disney-Film hat an seinem Startwochenende in China weniger eingespielt als beispielsweise "Keine Zeit zu sterben" an seinem dritten Wochenende.

15.11.2021 14:50 • von Jochen Müller
In China enttäuschend gestartet: "Jungle Cruise" (Bild: Disney)

Mit einem Einspiel von 3,3 Mio. Dollar hat Jaume Collet-Serras Jungle Cruise" am vergangenen Wochenende in China einen enttäuschenden Start hingelegt. Für die gesamte Laufzeit prognostiziert die Ticketingplattform Maoyan dem Disneyabenteuer, das in den USA gleichzeitig in den Kinos und bei Disney+ gestartet war und in diesem Sommer rund 260.000 Besucher in die deutschen Kinos lockte, in China ein Gesamteinspiel von 6,19 Mio. Dollar. Weltweit steht "Jungle Cruise" aktuell bei einem Einspiel von knapp 214 Mio. Dollar.

Die neue Nummer eins am chinesischen Boxoffice ist Liu Xunzi Mos Thriller-Parodie "Be Somebody", die bereits am Donnerstag gestartet war und innerhalb von vier Tagen 21,9 Mio. Dollar einspielte (Wochenende: 19,9 Mio. Dollar). Platz zwei belegte Bill Kongs Musikerinnen-Biopic "Anita", das es an seinem Startwochenende auf 6,3 Mio. Dollar brachte, gefolgt von dem patriotischen Kriegsdrama "The Battle at Lake Changjin" (4,8 Mio. Dollar; gesamt: 882 Mio. Dollar) und Keine Zeit zu sterben" (4,4 Mio. Dollar; gesamt: 58 Mio. Dollar).

Aktuell liegt das Boxoffice in China insgesamt um 26 Prozent unter dem Wert aus dem Vor-Corona-Jahr 2019 zum gleichen Zeitpunkt.