Kino

Cineworld teilweise über 2019er-Niveau

Exakte Zahlen aus den vergangenen Monaten hat der zweitgrößte Kinobetreiber der Welt zwar nicht bekannt gegeben, doch hat Cineworld im Oktober schon fast das Umsatzniveau des Oktober 2019 erzielt; in den britischen Kinos lag man sogar darüber.

15.11.2021 13:54 • von Jochen Müller
Die Cineworld-Kinos nähern sich den Monatszahlen aus dem Vor-Corona-Jahr 2019 (Bild: Imago/ZUMA Wire)

Filme wie Black Widow", Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings", Venom: Let There Be Carnage" und Keine Zeit zu sterben" haben dazu beitragen, dass sich die Umsatzzahlen der weltweit zweigrößten Kinokette Cineworld in den vergangenen Monaten immer mehr denen aus dem Vor-Corona-Jahr 2019 angenähert und teilweise sogar übertroffen haben.

Ohne konkrete Umsatzzahlen zu nennen, gab das Unternehmen jetzt bekannt, dass man in seinen britischen Kinos Dank des 25. Bond im Oktober sogar bei 127 Prozent des Umsatzniveaus vom Oktober 2019 gelegen habe. Insgesamt habe man im Oktober bereits wieder 90 Prozent des Umsatzniveaus aus dem Oktober 2019 erreicht gehabt.

Dem war ein stetiger Anstieg voraus gegangen. Hatte Cineworld in seinen US-Kinos im Juli und August noch bei jeweils 45 Prozent des Umsatzes im Juli 2019 erzielt gehabt, waren es im September bereits 54 und im Oktober 80 Prozent. Außerhalb der USA lag der Abstand im Juli bei 79, im August bei 70, im September bei 78 und im Oktober bei 84 Prozent.

"Es begeistert uns, dass das Publikum in nennenswerter Zahl in die Kinos zurückkehrt. Die Zusammenarbeit mit den Studios ist so gut wie immer und mit der kommenden unglaublichen Filmstaffel gibt es wahren Grund für Optimismus in der Branche", erklärte Cineworld-CEO Mooky Greidinger und verwies auf noch in diesem Jahr startende Titel wie Ghostbusters: Afterlife", Encanto", Spider-Man: No Way Home", "The King's Man", "Sing - Die Show Deines Lebens" und "Matrix Resurrections".