Produktion

Foto des Tages: "Wochenendrebellen"-Dreh im Stadion

Drehtag in Deutschlands größtem Fußballstadion in Nordrhein-Westfalen: Die Hauptdarsteller Florian David Fitz und Cecilio Andresen an der Seite von Regisseur Marc Rothemund (v.l.n.r.) am Set im Dortmunder Signal Iduna Park. Die emotionale Komödie "Wochenendrebellen" nach dem Buch "Wir Wochenendrebellen" von Mirco und Jason von Juterczenka und nach einem Drehbuch von Richard Kropf beruht auf wahren Begebenheiten: Ein Vater verspricht seinem autistischen Sohn, einen Lieblingsfußballverein zu finden. Die Produktion von Wiedemann & Berg Film in Koproduktion mit Leonine Studios und SevenPictures wird unterstützt vom DFFF, Medienboard Berlin-Brandenburg, FFA, FFF Bayern und der Film- und Medienstiftung NRW. Produzenten sind Justyna Muesch, Quirin Berg, Max Wiedemann. Richard Kropf fungiert als Executive Producer, Mark Popp als ausführender Produzent. Ko-Produzent ist Stefan Gärtner. Foto: Leonine Studios / Jürgen Olczyk (PR-Veröffentlichung)

09.11.2021 07:31 • von Jochen Müller
Die Darsteller Florian David Fitz und Cecilio Andresen an der Seite von Regisseur Marc Rothemund beim Dreh von "Wochenendrebellen" im Dortmunder Signal Iduna Park (Bild: Leonine Studios / Jürgen Olczyk)

Drehtag in Deutschlands größtem Fußballstadion in Nordrhein-Westfalen: Die Hauptdarsteller Florian David Fitz und Cecilio Andresen an der Seite von Regisseur Marc Rothemund (v.l.n.r.) am Set im Dortmunder Signal Iduna Park. Die emotionale Komödie Wochenendrebellen" nach dem Buch "Wir Wochenendrebellen" von Mirco und Jason von Juterczenka und nach einem Drehbuch von Richard Kropf beruht auf wahren Begebenheiten: Ein Vater verspricht seinem autistischen Sohn, einen Lieblingsfußballverein zu finden. Die Produktion von Wiedemann & Berg Film in Koproduktion mit Leonine Studios und SevenPictures wird unterstützt vom DFFF, Medienboard Berlin-Brandenburg, FFA, FFF Bayern und der Film- und Medienstiftung NRW. Produzenten sind Justyna Muesch, Quirin Berg, Max Wiedemann. Richard Kropf fungiert als Executive Producer, Mark Popp als ausführender Produzent. Ko-Produzent ist Stefan Gärtner. Foto: Leonine Studios / Jürgen Olczyk (PR-Veröffentlichung)