Festival

"Hannes" eröffnet Kinofest Lünen

Zwei Tage vor seinem Kinostart eröffnet Hans Steinbichlers Verfilmung des Rita-Falk-Bestsellers am 23. November das Kinofest Lünen.

29.10.2021 15:16 • von Jochen Müller
"Hannes" eröffnet am 23. November das 31. Kinofest Lünen (Bild: Studiocanal)

Hans Steinbichlers "Hannes" eröffnet am 23. November, zwei Tage vor seinem Kinostart, das 31. Kinofest Lünen. Das gaben die neuen Veranstalter Lutz Nennmann und Meinolf Thies, in deren Cineworld Lünen das Kinofest nach einer Corona-bedingten Pause im vergangenen Jahr stattfindet, heute mit.

Im Rahmen des Kinofest Lünen, bei dem Sonja Hofmann als neue Programmleiterin fungieren wird, werden von 23. bis 27. November insgesamt gut 30 Filme zu sehen sein. Davon konkurrieren neun Spiel- und Dokumentarfilme um den Publikumspreis "Lüdia" (dotiert mit 15.000 Euro), fünf Kinderfilme treten im Wettbewerb um den Kinderfilmpreis "Rakete" (dotiert mit 5.000 Euro) an. Darüber hinaus werden vom Publikum des Kinofest Lünen der mit 3.000 Euro dotierte Kurzfilmpreis sowie durch eine Jury der "Schauspielpreis für die beste Darstellung" (dotiert mit 3.000 Euro) vergeben.

Neben Hans Steinbichlers Rita-Falk-Verfilmung werden auf dem Kinofest Lünen u.a. Lena Stahls neuer Kinofilm Mein Sohn" mit Anke Engelke, das Regiedebüt der Christiane-F.-Darstellerin Natja Brunckhorst, Alles in bester Ordnung", Dominik Grafs Fabian oder der Gang vor die Hunde", Dietrich Brüggemanns Nö" sowie Ayse Polats "Tatort: Masken" noch vor seiner TV-Ausstrahlung zu sehen sein.

Im Rahmen des "Kinofest Spezial" zeigt das Kinofest Lünen Loriots Pappa ante Portas" und Uli Edels Christiane F - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo", die von 30 bzw. 40 Jahren in die Kinos gekommen waren.

"Das Programm ist vielfältig und bunt, außerdem ist es uns gelungen, einige Filme als NRW Premiere nach Lünen zu holen", betont die neue Programmleiterin Sonja Hofmann. Für Gesellschafter Meinolf Thies steht fest: "Lünen soll fünf Tage lang ein cineastischer Genuss für alle Film-Fans werden und endlich wieder den roten Teppich für Filmstars ausrollen, die für die Screenings ihrer Filme eigens nach Westfalen kommen." Mitgesellschafter Lutz Nennmann ergänzt: "Das Kinofest Lünen ist seit jeher ein Publikumsmagnet und wir hoffen, dass wir diese Tradition erfolgreich fortsetzen können."

Weitere Informationen zum Programm des Kinofest Lünen unter kinofest-luenen.de.