Kino

Kino in Hann. Münden womöglich mehr als Übergangslösung

2020 wurden die Schiller-Lichtspiele in Hann. Münden wegen Insolvenz geschlossen, nun dient das Haus als Ausweichquartier für das Capitol Witzenhausen während dessen Umbau. Die Lösung könnte allerdings nicht nur vorübergehender Natur sein.

28.10.2021 17:17 • von Marc Mensch
Das Capitol in Witzenhausen wird gerade modernisiert (Bild: Wolfgang Würker)

Im vergangenen Jahr verlor das niedersächsische Hann. Münden mit den Schiller-Lichtspielen sein einziges Kino, nun könnte es zu einer Rettung kommen - die Vorzeichen stehen Berichten der Regionalpresse zufolge zumindest nicht allzu schlecht.

Aktuell wird in dem Haus tatsächlich wieder gespielt - denn Betreiber aus dem rund 20 Minuten entfernten hessischen Witzenhausen benötigten ein Ausweichquartier, während das dortige Capitol (2016 übrigens das erste Haus, das mit dem bislang einzigartigen hessischen Preis für nachhaltiges Kino gewürdigt wurde) einmal mehr modernisiert wird.

Laut "HNA" sei denkbar, dass ein Capitol dauerhaft in Hann. Münden etabliert werde. Voraussetzung ist natürlich, dass sich das Geschäft lohnt, aktuell sehe die Situation - nicht zuletzt dank Keine Zeit zu sterben" und diversen Familienfilmen - durchaus vielversprechend aus, investiert wird jedenfalls auch in diese "Übergangslösung", unter anderem in Heizung und Projektion.