TV

Anne Zohra Berrached dreht neuen Bremer"Tatort

In "Das Ende der Zuversicht" ermitteln Jasna Fritzi Bauer und Luise Wolfram alleine, Dar Salim setzt als Mads Andersen aus, gehört aber weiterhin zum Team.

28.10.2021 12:12 • von Frank Heine
Jasna Fritzi Bauer, Anne Zohra Berrached und Luise Wolfram (Bild: Radio Bremen)

Seit dem 26. Oktober laufen die Dreharbeiten zum dritten Bremer "Tatort" in neuer Team-Konstellation. "Das Ende der Zuversicht", so der Arbeitstitel, wird von Anne Zohra Berrached inszeniert, das Drehbuch hat Martina Mouchot geschrieben.

Zum Inhalt heißt es in der Mitteilung von Radio Bremen: "Nach einem Wohnungsbrand wird die Leiche einer Frau gefunden - in einem verschlossenen Schlafzimmer im Hochzeitskleid, auf der Wand die kryptische Nachricht, der Teufel spreche durch die Wände und wolle jemanden holen. Es stellt sich heraus, dass die kleinen Töchter der Frau nach der Schule verschwunden und unauffindbar sind."

Jasna Fritzi Bauer als Liv Moormann und Luise Wolfram als Linda Selb stehen vor einer besonderen Herausforderung. Dar Salim, der Dritte im neuen Dreierbunde, ist dieses Mal, nicht als Mads Andersen mit von der Partie, zählt aber weiterhin zum Ermittlerteam, wie das Regionalmagazin "buten und binnen" von Radio Bremen auf seiner Website aufklärt.

Auch diese dritte Folge wird von Bremedia im Auftrag von Radio Bremen für die ARD produziert. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis zum 24. November 2021 und finden u.a. .in der Bremer Innenstadt, im Hafen und in Oberneuland statt.

Die zweite Folge, "Und immer gewinnt die Nacht" (mit Dar Salim), wird am 12. Dezember im Ersten ausgestrahlt. Der Film wurde von Oliver Hirschbiegel nach einem Drehbuch von Christian Jeltsch inszeniert.