TV

Einschaltquoten: ARD punktet mit historischer Bayern-Klatsche

Der FC Bayern München erlitt gestern bei Borussia Mönchengladbach die höchste Niederlage seiner Vereinsgeschichte im DFB Pokal. Mehr als sieben Mio. Zuschauer waren im Ersten live dabei.

28.10.2021 09:19 • von Jochen Müller
Nicht nur die Spieler von Borussia Mönchengladbach, auch die ARD-Verantwortlichen hatten gestern Grund zum Jubeln (Bild: IMAGO / Xinhua)

Neben Borussia Mönchengladbach gab es gestern Abend noch einen weiteren großen Gewinner: das Erste. Dort waren 7,29 Mio. Zuschauer (MA: 27,3 Prozent) gestern Abend live dabei, als die Borussia dem FC Bayern München mit 5:0 die höchste Niederlage der Vereinsgeschichte im DFB Pokal beigefügt hat. Das ZDF hielt mit dem Quiz "Da kommst du nie drauf!" gut dagegen und lag mit 3,42 Mio. Zuschauern (MA: 12,3 Prozent) leicht über den Werten der letzten Ausgabe der Show vor drei Wochen.

Auch bei den 14- bis 49-Jährigen war die ARD-Fußballübertragung mit einem Marktanteil von 26,7 Prozent die klare Nummer eins in der gestrigen Primetime. Erfolgreichstes privates Primetimeformat in dieser Zielgruppe war die RTL-Show "Das Sommerhaus der Stars - Kampf der Promi-Paare", die mit 11,5 Prozent gut zwei Prozentpunkte unter ihrem Vorwochenwert lag.

Für das Finale der Sat1-Kochshow "The Taste" standen in dieser Zielgruppe 9,4 Prozent zu Buche, eineinhalb Prozentpunkte weniger als beim Halbfinale in der Vorwoche, aber auch rund eineinhalb Prozentpunkte mehr als beim Finale der 2020er Staffel. Nach Senderangaben war die gestern zu Ende gegangene Staffel von "The Taste" die bisher erfolgreichste der Show; für 2022 wurde bereits eine neue Staffel angekündigt.

Zwei Folgen der ProSieben-Sitcom Young Sheldon" kamen gestern auf 14/49-Marktanteile von 8,3 und 6,9 Prozent, für die SciFi-Romanverfilmung Ender's Game - Das große Spiel" bei Kabel eins standen 4,9 Prozent zu Buche. "Die Reimanns" bei RTLZWEI hatten da mit 4,5 Prozent knapp das Nachsehen, zur Crimeserie Bones - Die Knochenjägerin" (3,2 Prozent) bei Vox war der Abstand schon größer.