Kino

Animationsfilm "Flee" soll "Der Rausch"-Nachfolger werden

In diesem Jahr hatte Thomas Vinterbergs "Der Rausch" den Oscar in der Kategorie "Best International Feature Film" geholt. Nun steht der Film fest, den Dänemark ins kommende Oscarrennen schickt.

27.10.2021 14:43 • von Jochen Müller
"Flee" geht für Dänemark ins Oscarrennen (Bild: Annecy Animation Festival)

Jonas Poher Rasmussens animierter Dokumentarfilm Flee" geht für Dänemark ins Rennen um eine Oscarnominierung in der Kategorie "Best International Feature Film". Das gab das Oscarkomitee des Landes jetzt bekannt.

Die Geschichte von Amin, der als unbegleiteter Minderjähriger aus Afghanistan nach Dänemark kam, mittlerweile ein erfolgreicher Akademiker ist und seinen langjährigen Freund geheiratet hat, hat in Sundance im Februar den Großen Preis der Jury im World-Cinema-Wettbewerb gewonnen und wurde beim Animationsfilmfestial in Annecy im Juni mit drei Preisen bedacht.

Die Fußstapfen, in die "Flee" treten soll, könnten größer nicht sein. Schließlich hatte Thomas Vinterbergs Der Rausch" den Auslandsoscar in diesem Jahr nach Dänemark geholt gehabt. Zuvor war dies bereits 1988 Gabriel Axels Babettes Fest", 1989 Bille Augusts Pelle, der Eroberer" und 2011 Susanne Biers In einer besseren Welt" gelungen. Insgesamt waren Filme aus Dänemark bereits 13 Mal für einen Oscar in der Kategorie "Best International Feature Film"/"Bester nicht-englischsprachiger Film" nominiert gewesen.

Anfang November veröffentlicht die Academy of Motion Picture Arts and Sciences eine Liste aller in der Kategorie Best International Feature Film eingereichten Titel. Die 15 Titel umfassende Short List wird am 21. Dezember 2021 bekannt gegeben. Aus dieser Short List werden die fünf nominierten Filme ausgewählt und am 8. Februar 2022 bekanntgegeben. Die Preisverleihung findet am 27. März 2022 statt.