Produktion

Bei ZDFneo heißt es "Framily First"

Ganz so klar, ob das nun Comedy oder Drama wird, ist das bei der neuen ZDFneo-Serie "Framily First" noch nicht. Aber wie schon bei der Sitcom "Start the fck up" geht es um moderne Lebensrealitäten von Millennials.

27.10.2021 12:46 • von Michael Müller
V.l.: Regisseur Janosch Chávez-Kreft, Gregor (Julien Neisius), Bo (Kotti Yun), Julia (Henrike Hahn), Martin (Alexander Osei), Kamerafrau Claire Jahn (Bild: ZDF/Frank Dicks)

Für ZDFneo entsteht derzeit in Köln die Serie "Framily First" (AT). Die vier befreundeten Millenials Martin (Alexander Prince Osei), Anna (Antonia Bill), Freddie (Eugen Bauder) und Bo-Ram (Kotti Yun) wollen sich darin nicht mehr zwischen Freunden und Familie entscheiden und gründen deshalb eine "Baugruppe", die ein Haus kernsaniert.

Weiter zur Handlung heißt es: Jetzt ziehen sie allesamt dort ein: Herdentier Martin will den Traum seiner "Framily", Familie und Freunde, verwirklichen, zusammen mit seiner durchorganisierten Frau Caro (Birte Hanusrichter), ihren Töchtern Luisa (Nola Essam) und Emma (Mary Amber). Bo, eine sarkastische Einsiedler-"Krebsin", muss derweil ihrer snobistischen Lebenspartnerin Julia (Henrike Hahn) beweisen, dass sie mit deren Sohn klarkommen wird. Teenager Gregor (Julien Neisius) ist die Jeanne d'Arc des Klimawandels. Neo-Hippie Anna und ihr tiefenentspannter Freund Erik (Moritz Vierboom) wollen sich endlich ihren Kinderwunsch erfüllen, während Dauersingle Freddie als unerfüllter "Gustav Gans" darauf hofft, bald die Frau seines Lebens kennenzulernen.

Produziert wird "Framily First" von Network Movie unter der Leitung von Produzent Wolfgang Cimera. Als Producer*in zeichnen Catrin Kauffmann und Andi Wecker verantwortlich. Das Konzept und die Drehbücher wurden im Writers' Room von Tali Barde, Helena Lucas, Marian Grönwoldt und Laura Rabea Tanneberger verfasst. Janosch Chávez-Kreft führt Regie bei den Episoden eins bis vier und Sophie Averkamp bei den Episoden fünf bis sechs. Berit Teschner ist die verantwortliche ZDF-Redakteurin. Carina Bernd koordiniert für ZDFneo.

Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte Dezember an. Die Ausstrahlung in ZDFneo und die Verfügbarkeit in der ZDF-Mediathek ist noch offen.