Kino

Paolo Sorrentino erneut im Oscar-Rennen

2014 hatte Paolo Sorrentino für "La Grande Bellezza - Die große Schönheit" den Oscar für den besten nicht-englischsprachigen Film gewonnen. Jetzt geht sein aktueller Film "The Hand of God" ins Rennen um eine Oscarnominierung in der in "Best International Feature Film" umbenannten Kategorie, für die auch Norwegen jetzt seinen Kandidaten benannt hat.

26.10.2021 14:43 • von Jochen Müller
"The Hand of God" soll den Oscar nach Italien holen (Bild: Netflix)

Bei der Mostra im vergangenen Monat war Paolo Sorrentinos The Hand of God" den Großen Preis der Jury gewonnen, nun strebt er nach noch größeren Ehren. Wie "Deadline.com" berichtet, geht die von Sorrentinos Kindheit und Jugend in Neapel inspirierte Geschichte für Italien ins Rennen um eine Oscarnominierung in der Kategorie "Best International Feature Film". Sorrentino war bereits 2014 mit "La Grande Bellezza - Die große Schönheit" in der damals noch "Bester nicht-englischsprachiger Film" titulierten Kategorie für einen Oscar nominiert gewesen - und hat ihn auch gewonnen.

Filme aus Italien waren bereits 29 Mal für den Auslandsoscar nominiert gewesen, elf Filme wurden auch ausgezeichnet.

Norwegen indes hat Joachim Triers "The Worst Person in the World" für die Oscar-Kategorie "Best International Feature Film" eingereicht, für den Renate Reinsve bei der Weltpremiere des Films in Cannes als beste Schauspielerin ausgezeichnet wurde. "The Worst Person in the World" wird am 31. Oktober als Abschlussfilm der Viennale zu sehen sein.

Norwegische Filme waren bisher fünfmal für den Auslandsoscar nominiert gewesen; gewonnen hat keiner von ihnen.

Anfang November veröffentlicht die Academy of Motion Picture Arts and Sciences eine Liste aller in der Kategorie Best International Feature Film eingereichten Titel. Die 15 Titel umfassende Short List wird am 21. Dezember 2021 bekannt gegeben. Aus dieser Short List werden die fünf nominierten Filme ausgewählt und am 8. Februar 2022 bekanntgegeben. Die Preisverleihung findet am 27. März 2022 statt.