Produktion

RTL findet Gefallen an den 90-Minütern

Nach dem "Balko"-Reboot und der Rückkehr von "Alarm für Cobra 11" kommt mit "Grenzgänger - Mord in den Alpen" ein 90-minütiger Thriller zu RTL, den die ndF neue deutsche Filmgesellschaft produziert.

26.10.2021 10:02 • von Michael Müller
Liliane Zillner und Jochen Matschke (Bild: RTL / Stefanie Leo)

Die 90-Minüter haben es RTL Deutschland aktuell angetan. Galt dieses neue Gardemaß schon für das "Balko"-Reboot und das "Alarm für Cobra 11"-Comeback, gilt die Laufzeit auch für den neuen Thriller "Grenzgänger - Mord in den Alpen". Vergangene Woche fiel in Innsbruck schon die letzte Klappe der Produktion der ndF neue deutsche Filmgesellschaft. Die Ausstrahlung ist für 2022 auf dem Sender RTL geplant.

In den Hauptrollen stehen Jochen Matschke und Peter Fieseler vor der Kamera, die als ungleiche Brüder Tom und Sebastian Falk beim Alpin-Kommando der Innsbrucker Polizei arbeiten. Unterstützung in ihren ganz eigenen Ermittlungen erhalten sie von Helikopter-Pilotin Nina Thal, gespielt von Agnes Decker. Hendrik Heutmann alias Moritz "Polle" Pollard hilft dem Team mit seiner Erfahrung als Ex-Gebirgsjäger. Alissa Jung ist als Sophie Brandner, der Staatsanwältin und Ex-Frau von Sebastian Falk zu sehen. Sinha Melina Gierke spielt Jule Ertl, die Schwester von Toms ermordeter Freundin.

Darum geht es: Tom Falk (Jochen Matschke), Hauptkommissar in einer Sondereinheit der Innsbrucker Polizei, hat es zu seiner Aufgabe gemacht, den sogenannten "Armbrust-Mörder" zu finden und den Tod seiner geliebten Paula zu rächen. Seine halsbrecherische Vorgehensweise verstößt dabei nicht nur gegen jedes polizeiliche Protokoll, sie bringt auch ihn selbst in Lebensgefahr - und seinen Bruder Sebastian (Peter Fieseler) zur Verzweiflung. Denn auch dieser ist als Leiter der Sondereinheit auf der Suche nach dem Serienmörder, der seine Opfer wie Wild zunächst durch die Berge jagt und schließlich mit einer Armbrust erschießt. Als Tom bei einem Undercover-Einsatz im Drogenmilieu erfährt, dass zeitgleich seine Kollegen dem Täter auf den Fersen sind, zögert er nicht lange und stürzt sich ohne Rücksicht auf Verluste in den laufenden Polizeieinsatz.

"Grenzgänger - Mord in den Alpen" ist eine Produktion der ndF für RTL. Produzent ist Rainer Wemcken, Producerin ist Charlotte Groth. Regie führt Ralph Polinski nach einem Drehbuch von Timo Berndt. Hinter der Kamera stehen Christian Paschmann und Michael Anlauff. Executive Producer seitens RTL ist Nico Grein unter der Leitung von Hauke Bartel, Bereichsleiter Fiction RTL Deutschland. Das Projekt wird gefördert mit Mitteln der CineTirol, Innsbruck Tourismus und der Stadt Innsbruck.