TV

Emmy für Arri

Der Münchner Technikdienstleister Arri ist für die Entwicklung der LED-Scheinwerfer-Familie SkyPanel mit dem Engineering Emmy ausgezeichnet worden.

25.10.2021 15:14 • von Jochen Müller
John Gresch von Arri mit dem Engineering Emmy für das SkyPanel (Bild: Mark Von Holden/Invision for The Television Academy/AP Images)

Die Television Academy in Los Angeles hat den Münchner Technikdienstleister Arri für die Entwicklung der LED-Scheinwerfer-Familie SkyPanel mit dem Engineering Emmy ausgezeichnet. Wie das Unternehmen heute mitteilt, würdigte die Jury mit der zum 73. Mal vergebenen Auszeichnung, " dass die effiziente und vielseitige Familie von ultrahellen LED-Leuchten mit zahlreichen Steuerungsoptionen den Beleuchtungs-Workflow bei Produktionen optimiert haben und inzwischen fest etabliert in der gesamten Fernsehindustrie sind."

John Gresch, Senior Vice President Sales & Marketing bei Arri Inc., nahm den reis im JW Marriott Hotel in Los Angeles entgegen und erklärte: "Dies ist wirklich eine große Ehre. Im Namen von Arri, insbesondere unseren Lighting-Ingenieuren in Stephanskirchen, dem Managementteam in München und allen unseren weltweiten Standorten, danke ich der Television Academy dafür."

Markus Zeiler, heutiger Arri-Vorstand und zur Zeit der Markteinführung des SkyPanels General Manager von Arri Lightning, sagt über die Auszeichnung: "Wir sind sehr dankbar für diese ganz besondere Anerkennung durch die Television Academy. Diese prestigeträchtige Auszeichnung würdigt die viele Arbeit des SkyPanel-Teams von Ingenieuren und Designern, die über Jahre hinweg unermüdlich an der Hard- und Software der SkyPanel-Familie arbeiteten. Das SkyPanel war und ist ein wegweisendes Produkt, das der Digitalisierung in der Beleuchtung für die Film- und Fernsehindustrie zum Durchbruch verhalf. Das kalibrierte, durchstimmbare LED-Licht veränderte signifikant die Beleuchtung am Set und ermöglicht mehr kreative Freiheit bei gleichzeitiger Zeit- und Energieersparnis."

Mit dem SkyPanel von Arri wurden Unternehmensangaben zufolge seit seiner Markteinführung im Jahr 2015 Produktionen wie die deutsche Netflix-Serie Dark", die Emmy-prämierte AppleTV+-Comedyserie "Ted Lasso", Blade Runner 2049" sowie die letzten beiden "Star Wars"-Produktionen beleuchtet.