Produktion

Sony verfilmt Geschichte von Ozzy und Sharon Osbourne

Im Sommer 1982 heiratete der ehemalige "Black Sabbath"-Sänger Ozzy Osbourne seine Managerin Sharon Arden. Ihre gemeinsame Geschichte kommt jetzt auf die große Leinwand.

22.10.2021 12:08 • von Jochen Müller
Die Geschichte von Ozzy und Sharon Osbourne wird verfilmt (Bild: IMAGO / MediaPunch)

Zwischen 2002 und 2004 gewährten der ehemalige Black-Sabbath-Sänger Ozzy Osbourne und seine Frau und Managerin Sharon in der bei MTV ausgestrahlten Doku-Soap The Osbournes" einen Einblick in ihr Familienleben mit ihren Kindern Jack und Kelly. Jetzt soll die von Aufs und Abs geprägte gemeinsame Geschichte des seit 1982 verheirateten Paares auf die große Leinwand kommen.

Wie das US-Branchenblatt "Variety" berichtet, soll der für Billy Elliot - I Will Dance" Oscar-nominierte Lee Hall das Drehbuch schreiben.

"Unsere Beziehung war oft wild, irrsinnig und gefährlich, aber es war unsere unsterbliche Liebe, die uns zusammengehalten hat. Wir sind begeistert darüber, unsere Geschichte mit zusammen mit Sony Pictures und Polygram auf die Leinwand zu bringen", erklärt Sharon Osbourne, die den Film, in dem Musik selbstredend eine große Rolle spielen wird, mit ihren Kindern Jack und Aimée über ihre gemeinsame Firma Osbourne Media zusammen mit Michele Anthony und David Blackman von Polygram Entertainment produzieren wird.

Weitere Details sind nicht bekannt.