Kino

Oscars: Iran setzt erneut auf Asghar Farhadi

Mit "Nader und Simin - Eine Trennung" und "The Salesman" hat Asghar Farhadi den Auslandsoscar bereits zweimal in den Iran geholt. Jetzt wurde sein aktueller Film "A Hero" für eine Nominierung in der Kategorie "Best International Feature Film" eingereicht.

21.10.2021 14:01 • von Jochen Müller
Asghar Farhadi mit seinem Oscar für "Nader und Simin - Eine Trennung" (Bild: Matt Brown/A.M.P.A.S.)

Asghar Farhadis "A Hero", der in diesem Jahr in Cannes den Großen Preis der Jury gewonnen hatte (ex aequo mit Hytti Nro 6" von Juho Kuosmanen) geht für den Iran ins Rennen um eine Oscarnominierung in der Kategorie "Best International Feature Film". Damit geht Farhadi bereits zum fünften Mal für sein Heimatland ins Oscarrennen.

Farhadi hatte 2012 für Nader und Simin - Eine Trennung" den ersten Oscar für den Iran gewonnen gehabt, 2017 wurde er für "The Salesman" in der damals noch "Bester nicht-englischsprachiger Film" betitelten Kategorie erneut ausgezeichnet.

1999 hatte Majid Majidis Kinder des Himmels" für den Iran die erste Oscarnominierung in dieser Kategorie geholt gehabt.

Auch Mexiko hat jetzt seinen Kandidaten für eine Auslandsoscarnominierung bekannt gegeben Tatiana Huezos Noche de Fuego", an der die Kölner Match Factory Productions als Koproduzent beteiligt war.

Filme aus Mexiko waren bereits neunmal in dieser Kategorie nominiert gewesen; Alfonso Cuarons Roma" hatte den Oscar 2019 ins Land geholt.

Anfang November veröffentlicht die Academy of Motion Picture Arts and Sciences eine Liste aller in der Kategorie Best International Feature Film eingereichten Titel. Die 15 Titel umfassende Short List wird am 21. Dezember 2021 bekannt gegeben. Aus dieser Short List werden die fünf nominierten Filme ausgewählt und am 8. Februar 2022 bekanntgegeben. Die Preisverleihung findet am 27. März 2022 statt.