Kino

Arthouse-Kinocharts: "Schachnovelle" bleibt vorn

Philipp Stölzls Stefan-Zweig-Neuverfilmung hat zum vierten Mal in Folge Platz eins der deutschen Arthouse-Kinocharts belegt.

19.10.2021 10:51 • von Jochen Müller
Weiter auf Platz eins der deutschen Arthouse-Kinocharts: "Schachnovelle" (Bild: Studiocanal)

Zum vierten Mal in Folge belegte Philipp Stölzls "Schachnovelle" am vergangenen Wochenende die Nummer eins der von Comscore und der AG Kino ermittelten Arthouse-Kinocharts. Auf Platz zwei rangiert mit Harry Macqueens Demenzdrama Supernova" der erfolgreichste Neustart des Wochenendes, gefolgt von Torsten Körners Dokumentarfilm "Die Unbeugsamen", der Platz drei aus der Vorwoche halten konnte.

Mit Gabriele Muccinos "Auf alles, was uns glücklich macht" und Jonathan Jakubowicz' Résistance - Widerstand" auf den Plätzen sieben und neun gelang zwei weiteren Neustarts am vergangenen Wochenende der Sprung in die Top Ten der deutschen Arthouse-Kinocharts, in die Oscargewinner Nomadland" auf der Zehn den Wiedereinstieg schaffte.

Die Top Ten der deutschen Arthouse-Kinocharts:

1. (1) "Schachnovelle", 4. Woche

2. (NEU) "Supernova", 1. Woche

3. (3) "Die Unbeugsamen", 8. Woche

4. (6) Der Rausch", 13. Woche

5. (2) Titane", 2. Woche

6. (4) Helden der Wahrscheinlichkeit", 4. Woche

7. (NEU) "Auf alles, was uns glücklich macht", 1. Woche

8. (5) The Father", 8. Woche

9. (NEU) "Résistance - Widerstand", 1. Woche

10. (WE) "Nomadland", 16. Woche/21. Woche

Die Arthouse-Kinocharts werden erstellt von Comscore und der AG Kino-Gilde und bilden die Hitliste der Filme nach Besucherzahlen in den Mitgliedskinos des Verbands ab.