Kino

Eberhard Hauff verstorben

Im Alter von 89 Jahren ist Eberhard Hauff bereits am 13. Oktober verstorben. Hauff war als Autor, Regisseur und Produzent tätig, ist in der Branche allerdings in erster Linie unvergessen als Gründer und langjähriger Leiter des Filmfest München.

18.10.2021 16:04 • von Thomas Schultze

Im Alter von 89 Jahren ist Eberhard Hauff bereits am 13. Oktober verstorben. Hauff war in den Sechziger- und Siebzigerjahren als Autor, Regisseur und Produzent tätig, ist in der Branche allerdings in erster Linie unvergessen als Gründer des Filmfest München, das er 1983 aus der Taufe hob und das er bis 2003 geleitet hatte. Zusätzlich setzte er sich in zahlreichen Gremien und Verbänden für den deutschen Film und die Filmkultur ein. So war er Initiator des Deutschen Instituts für Film und Fernsehen (DIFF) und Gründungsmitglied des Bundesverbands Regie (BVR), dem er 33 Jahre vorstand. Er war viele Jahre Vorstandsmitglied der Spitzenorganisation der Filmwirtschaft (SPIO) sowie des Verwaltungsrats der Filmförderungsanstalt (FFA). Hauff war unter anderem auch festes Jury-Mitglied beim DIVA - Deutscher Entertainment Preis.

In einem offiziellen Statement sagte Filmfest-München-Chefin Diana Iljine: ""Wir denken mit großer Dankbarkeit an Eberhard Hauff als einen Ermöglicher und Kämpfer für den Film als Kulturgut, der das Filmfest München Anfang der Achtziger aus der Taufe gehoben und fest in der Stadt verankert hat."

Und die Bayerische Digitalministerin Judith Gerlach erklärte: "Eberhard Hauff arbeitete als Autor, Regisseur und Produzent. Mit dem Münchner Filmfest hat er ein Vorzeigefestival des Kulturlands Bayern geschaffen und über lange Jahre geleitet. Sein Einsatz für den deutschen Film und die Bayerische Filmbranche war ein großer Gewinn. Mit großer Trauer nehmen wir die Nachricht seines Todes auf. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren."