Kino

Critics Choice Awards und Golden Globes kollidieren

Joey Berlin, President der Critics Choice Awards, hat die Hollywood Foreign Press Association dafür kritisiert, dass sie die Verleihung der Golden Globes für den 9. Januar 2022 terminiert hat, der schon länger als Tag für die Verleihung der Critics Choice Awards festgestanden hatte.

18.10.2021 08:51 • von Jochen Müller
Die Verantwortlichen der Critics Choice Awards haben die Terminierung der Golden Globes auf den 9. Januar heftig kritisiert (Bild: Critics Choice Awards)

Die Entscheidung der Hollywood Foreign Press Association, die Golden Globes am 9. Januar abzuhalten, hat die Verantwortlichen für die Critics Choice Awards auf den Plan gerufen. Deren Preisverleihung findet traditionell am zweiten Sonntag im Januar, also ebenfalls am 9. Januar, für den sie auch längst geplant ist, statt.

"Das ist ein kleinkarierter und selbstgerechter Spielzug", erklärte Joey Berlin, President der Critics Choice Awards, der weiter ausführte: "Wir haben den 9. Januar für die Verleihung der Critics Choice Awards schon vor einiger Zeit bekannt gegeben. Die Studios planen damit und haben ihre After-Show-Parties im Fairmont Century Plaza bereits gebucht. Es war davon auszugehen, dass die Golden Globes nicht stattfinden und NBC hat die TV-Übertragung in diesem Jahr in der Hoffnung, sie (Anm. d. Red.: die Hollywood Foreign Press Association) würden ihr Haus wieder in Ordnung bringen, abgesagt. Wir planen weiter eine sehr große Show mit einer landesweiten TV-Übertragung, die die Award-Saison in großem Stil starten wird."

Im Mai dieses Jahres hatten NBC und die Produktionsfirma Dick Clark Productions die TV-Übertragung der Golden Globes 2022 als Reaktion auf den Rassismusskandal um den ehemaligen HFPA-Vorsitzenden Phil Berk abgesagt.

In welcher Form die Verleihung der Golden Globes im kommenden Jahr stattfinden wird, steht noch nicht fest.