Produktion

Nächste MDR-Streaming-Serie "Die Pflegionärin" im Dreh

Auf "Straight Outta Crostwitz" und "Ollewitz" folgt beim MDR für die ARD-Mediathek die Miniserie "Die Pflegionärin", die sich mit Humor dem ernsten Thema Pflegenotstand in Deutschland widmet.

18.10.2021 09:13 • von Michael Müller
Iris Berben (r.) und Benita Sarah Bailey in "Die Pflegionärin" (Bild: Chris Riebe/Cross Media/MDR)

Der MDR dreht seit 12. Oktober im Ilm-Kreis und in Weimar die fünfteilige Miniserie "Die Pflegionärin" (AT), die vom Alltag einer ambulanten Pflegekraft handelt. Die Hauptrolle spielt Benita Sarah Bailey, auch mit dabei vor der Kamera sind Iris Berben und Maria Ehrich. "Die Pflegionärin" ist eine von drei Produktionen, die im Rahmen der MDR-Streaming-Offensive "Mein Schwein pfeift" realisiert werden.

In weiteren Rollen sind u. a. Ronald Zehrfeld, Carmen-Maja Antoni und Carolin Walter zu sehen. "Die Pflegionärin" ist eine Streaming-Serie der Cross Media Medienproduktion GmbH (Produzentin: Johanna Teichmann), gedreht im Auftrag des MDR (Redaktion: Stephanie Bogon, Johanna Kraus). Die Drehbücher stammen von Judith Bonesky, die ebenfalls die Regie übernimmt. Für die Bildgestaltung ist Jürgen Rehberg verantwortlich.

Zur Handlung: Im Fokus dieser Produktion stehen die skurrilen, dramatischen, aufreibenden aber auch lustigen Alltags-Abenteuer der ambulanten Pflegekraft Caro Lacher (Benita Sarah Bailey) aus dem thüringischen Ilm-Kreis. Schnell wird klar: Pflege ist nix für Feiglinge! Statt personellen Engpässen, unterdurchschnittlicher Bezahlung und fehlender Perspektive mit schlüssigen Konzepten zu begegnen, werden die Menschen, die diesen Beruf mit Hingabe und Einsatz ausüben, sich täglich um das Wohl kranker, alter und hilfsbedürftiger Menschen kümmern, zwischen Profit und Politik zerrieben.

Die MDR-Intendantin Karola Wille kommentiert: "Die Pflegesituation ist bundesweit ein zentrales Thema und aufgrund der Altersstruktur ganz besonders relevant für ländliche Regionen im Osten. Denn hier sind in den vergangenen Jahren viele junge Menschen abgewandert, zurück bleibt oft eine ältere Bevölkerung, die heute schon oder perspektivisch unweigerlich auf Pflegekräfte angewiesen ist. Mit 'Die Pflegionärin' wollen wir dieses sehr relevante Thema unserer Zeit in der ARD-Mediathek für ein junges Publikum spannend erzählen - und zwar mitten aus dem Leben mit aller gebührenden Ernsthaftigkeit und Dramatik, die der Pflege-Alltag bietet, aber auch mit Witz und Herzenswärme. Authentizität ist für uns dabei ein wichtiger Aspekt. Deshalb freue ich mich, dass viele Darstellerinnen und Darsteller dieser Serie, allen voran Hauptdarstellerin Benita Sarah Bailey, ihre Wurzeln in Thüringen haben."

"Die Pflegionärin" ist Teil der MDR-Streaming-Offensive "Mein Schwein pfeift", zu der auch die Serien "Straight Outta Crostwitz" (AT) und "Ollewitz" (AT) gehören, die beide bereits abgedreht sind. Der Streaming-Start aller drei Formate ist für 2022 in der ARD-Mediathek geplant.