TV

ZDF zeigt X-Filme-Koproduktion "Furia"

Die um rechtsradikalen Terror kursierende achtteilige Serie feiert am 7. November lineare und non-lineare Premiere. Neben vielen bekannten deutschen Schauspielern ist auch Lars Kraume als Teil des Regieteams mit von der Partie.

15.10.2021 15:02 • von Frank Heine
Szene mit Pal Sverre Hagen und Ine Marie Wilmann (Bild: ZDF/Trygve Indrelid)

Das ZDF zeigt im November die achtteilige Thriller-Serie "Furia", eine internationale Koproduktion von X Filme Creative Pool mit Monster Scripted AS.

"Furia" erzählt in acht Folgen von der Mission norwegischer und deutscher Sicherheitsorgane, die Pläne einer rechtsextremen Zelle zu durchkreuzen und Europa vor einem der größten bevorstehenden Terroranschläge zu bewahren. Creator der Serie ist Gjermund Stenberg Eriksen, der für Mammon" den International Emmy Award gewann, Regie führten Magnus Martens) und Lars Kraume. Zum internationalen Ensemble gehören u.a. Ine Marie Wilmann, Nina Kunzendorf, Pal Sverre Hagen, Preben Hodneland, Cecilie Mosli, Hallvard Holmen, Ulrich Noethen, Johann von Bülow, Benjamin Sadler, Christian Berkel und August Diehl.

Ab Sonntag, dem 7. November um 22.15 Uhr wird die Serie im Hauptprogramm des ZDF ausgestrahlt. Jeweils als Doppelfolge, immer sonntags und montags, also noch am 8., 14. und 15. November. Ab 7. November 10 Uhr steht "Furia" außerdem in der ZDF-Mediathek zum Abruf bereit.