Produktion

Tomas Alfredson inszeniert Rachel Weisz als Medium

Rachel Weisz spielt die Hauptrolle in der Neuverfilmung des Romans "Seance on a Wet Afternoon", bei der Tomas Alfredson den Regiestuhl von Harry Bradbeer übernommen hat.

15.10.2021 11:06 • von Jochen Müller
Rachel Weisz (Bild: IMAGO / APress)

Rachel Weisz übernimmt die Hauptrolle in der Neuverfilmung von Mark McShanes 1961 erschienenem Roman "Seance on a Wet Afternoon". Wie "Deadline.com" berichtet, hat Tomas Alfredson dessen Regie von Harry Brandbeer übernommen; Brandbeer fugiert aber weiter als Executive Producer, als Produzenten sind Robyn Slovo, Emma Forbes und Michael Attenborough an Bord. Das Drehbuch stammt von Jack Thorne.

Rachel Weisz spielt in "Seance on a Wet Afternoon" ein selbsternanntes Medium. Damit ihre Fähigkeiten eine breite Anerkennung finden, überzeugt sie ihren Ehemann davon, ein Kind zu entführen. Mit ihren Fähigkeiten will sie der Polizei dann helfen, den Fall lösen. Doch ihr Mann durchschaut ihren Plan, der für beide zu einer großen Bedrohung werden könnte.

"Seance on a Wet Afternoon" war bereits 1964 verfilmt worden. Für die Rolle, die Rachel Weisz in der Neuverfilmung übernimmt, war Kim Stanley für einen Oscar nominiert gewesen.

Rachel Weisz war zuletzt in Black Widow" in den deutschen Kinos zu sehen gewesen.