TV

"Squid Game" stellt Netflix-Allzeitrekord auf

Die koreanische Serie "Squid Game" kam, sah und siegte. Solche Zahlen hat bislang noch kein Format im ersten Monat auf dem Streamingdienst Netflix geschrieben.

13.10.2021 09:04 • von Michael Müller
Der "Squid Game"-Protagonist Gi-hun beim Spielen (Bild: Netflix)

Dass der Streamingdienst Netflix gegen seine sonstigen Gepflogenheiten nahezu komplett die ersten vier Wochen abgewartet hat, um die Zahlen der koreanischen Serie "Squid Game" zu verkündigen, ließ auf eine außergewöhnliche Entwicklung schließen. Mehr als 90 Millionen erreichte Haushalte im ersten Monat waren vorstellbar. Jetzt sind es mit 111 Millionen Haushalten gleich ein neuer Allzeitrekord geworden.

Zuerst hoffte das koreanische Serienphänomen, die Kostümserie "Bridgerton" mit 82 Millionen Haushalten vom Thron zu stoßen. Zunehmend stellte sich aber heraus, dass die Serie mit dauerhaften ersten Plätzen rund um die Welt auf noch höhere Werte zusteuerte. Jetzt knackte das neunteilige Format über Erwachsene, die Kinderspiele auf Leben und Tod spielen, sogar die 99 Millionen Haushalte des Actionfilms "Extraction".

Gewertet werden die Zuschauer*innen nach den ersten zwei Minuten Sehzeit. Und wer sich die Folgen angesehen hat, weiß darum, dass die Macher alles für eine zweite Staffel bereit gelegt haben, auch wenn diese noch nicht offiziell bestätigt ist.