Festival

Berlinale 2022 findet im Februar vor Ort statt

Die Berlinale wird im kommenden Jahr an ihrem angestammten Februartermin wieder als Präsenzveranstaltung stattfinden.

07.10.2021 14:10 • von Jochen Müller
Das Berlinale-Führungsduo Mariette Rissenbeek und Carlo Chatrian (Bild: Alexander Janetzko / Berlinale)

Nachdem die Berlinale in diesem Jahr zweigeteilt als digitales Industry-Event Anfang März sowie als Publikums-Event vor Ort im Juni stattgefunden hatte, sind die 72. Internationalen Filmfestspiele Berlin von 10. bis 20. Februar wieder als Präsenzveranstaltung geplant. Wie die Veranstalter heute bekannt gaben, sollen auch der European Film Market (10. bis 17. Februar), der Berlinale Co-Production Market (12. bis 16. Februar) sowie Berlinale Talents (12. bis 17. Februar) und World Cinema Fund vor allem vor Ort stattfinden, werden aber auch auf "Onine-Formate zurückgreifen", wie es in der Pressemitteilung heißt.

"Wir freuen uns sehr, im Februar mit dem Festival auf die große Leinwand zurückzukehren: mit einem facettenreichen Filmprogramm, roten Teppichen, Stars und dem großartigen Berlinale-Publikum. Das Bedürfnis nach dem Festivalerlebnis und Begegnungen vor Ort ist bei Branche wie Publikum groß. Die Erfahrungen der letzten Monate haben gezeigt, dass Präsenz-Veranstaltungen sicher und erfolgreich stattfinden können und wie wichtig sie für den Dialog und Austausch sind", erklären Geschäftsführerin Mariette Rissenbeek und der Künstlerische Leiter Carlo Chatrian in einem gemeinsamen Statement.

Zentrale Spielstätte der Berlinale 2022 wird der Berlinale-Palast am Potsdamer Platz sein. Darüber hinaus sollen auch wieder zahlreiche Kinos in der ganzen Stadt zu Festivalkinos werden. Das Filmprogramm soll sich im Umfang an dem der Vor-Corona-Ausgabe im Jahr 2020 orientieren; so wird auch die Sektion "Generation" im kommenden Jahr wieder mit einem Kurzfilmprogramm stattfinden.

Der EFM findet von 10. bis 17. Februar unter dem Motto "It all (re)starts here" im Gropius Bau und im Marriott Hotel statt, ergänzt durch Online-Screenings auf der EFM-Website. In einer eigenen Location am Potsdamer Platz werden die EFM Industry Sessions abgehalten, ergänzt durch eine Vielzahl hybrider Einzelveranstaltungen. Während auch der Berlinale Co-Production Market sein Vor-Ort-Programm um digitale Zugänge erweitert, um auch Teilnehmenden, die nicht anreisen, den Zugriff zu ermöglichen, ist für die 20. Ausgabe von Berlinale Talents in den HAU Hebbel am Ufer Theatern ein öffentlich zugängliches Programm von Talkrunden und Diskussionen geplant, das durch Live-Streamings und interaktive Formate ergänzt wird. Hybrid geplant ist ebenfalls der WCF Day, dessen Termin noch bekannt gegeben wird.

Informationen über die Corona-Zugangsregeln und das Online-Ticketing will die Berlinale in der ersten Novemberhälfte bekannt geben.