Festival

Wettbewerbsfilme für Fernsehfilmfestival Baden-Baden benannt

Zwölf Filme konkurrieren beim Fernsehfilmfestival Baden-Baden im November um den Fernsehfilmpreis der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste und den 3sat-Publikumspreis.

06.10.2021 12:11 • von Jochen Müller
Cathrin Ehrlich, Leiterin des Fernsehfilmfestival Baden-Baden (Bild: Fernsehfilmfestival Baden-Baden)

"Ich freue mich sehr, dass nach einjähriger Pause das Fernsehfilmfestival live vor Publikum in das Kurhaus Baden-Baden zurückkehrt - mit einem starken Wettbewerb, intensiven Jurydiskussionen und einem spannenden Rahmenprogramm", erklärte Festivalleiterin Cathrin Ehrlich heute anlässlich der Bekanntgabe der Wettbewerbsfilme für das Fernsehfilmfestival Baden-Baden, das von 22. bis 26. November stattfindet.

Zwölf Filme konkurrieren um den Fernsehfilmpreis der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste - er wird von einer Jury unter dem Vorsitz der ehemaligen SPIO-Geschäftsführerin Christiane von Wahlert, zu der auch die Schauspielerin Dennenesch Zoudé, der ehemalige Berlinale-Leiter Dieter Kosslick sowie die Schauspielerin und Produzentin Sara Fazilat gehören, vergeben - und den 3sat-Publikumspreis:

An seiner Seite" (ZDF/Arte)

Aus Haut und Knochen" (Sat1)

Bring mich nach Hause" (ZDF)

Die unheimliche Leichtigkeit der Revolution" (MDR/ARD Degeto/BR)

Eden für jeden" (SRF)

"Freunde" (HR)

Geliefert" (BR/Arte)

Jackpot" (SWR)

"Polizeiruf 110: Bis Mitternacht" (BR)

Ruhe! Hier stirbt Lothar" (WDR)

Sörensen hat Angst" (NDR)

Waidmannsdank" (ORF/ZDF)

Die Bekanntgabe der Gewinner sowie des Rolf-Hans Müller Preises für Filmmusik und des

MFG-Stars für Nachwuchsregisseur*innen erfolgt am Abend des 26. November im Rahmen der Preisverleihung im Kurhaus Baden-Baden.