TV

Einschaltquoten: Die meisten TV-Zuschauer wollen "Zurück ans Meer"

Mit knapp fünfeinhalb Millionen Zuschauern holte sich der ZDF-Montagsfilm "Zurück ans Meer" gestern den Tagessieg bei den Einschaltquoten.

05.10.2021 09:15 • von Jochen Müller
Hannelore und Nina Hoger im ZDF-Montagsfilm "Zurück ans Meer" (Bild: ZDF)

5,44 Mio. Zuschauer (MA: 19,3 Prozent) sahen gestern Abend im ZDF Markus Imbodens von der aspekt medienproduktion produziertes Drama Zurück ans Meer" mit Hannelore und Nina Hoger in den Hauptrollen und machten das Zweite damit zum Tagessieger bei den Einschaltquoten. Im Ersten kam die Dokumentation "Wildes Deutschland - Der Kaiserstuhl" nach der "Tagesschau" (5,33 Mio. Zuschauer / MA: 18,8 Prozent) auf 3,03 Mio. Zuschauer (MA: 10,7 Prozent). Den anschließenden Polittalk "Hart aber fair" sahen 2,77 Mio. Zuschauer (MA: 10,3 Prozent).

Bei den 14- bis 49-Jährigen konnte sich die Vox-Gründershow "Die Höhle der Löwen" im Vergleich zur Vorwoche um zwei Prozentpunkte steigern und war mit einem Marktanteil von 17,8 Prozent die klare Nummer eins in der Primetime in dieser Zielgruppe.

Das "RTL Spezial: Häme, Hetze, Hass - Der tägliche Angriff aus dem Internet" kam in dieser Zielgruppe auf einen Marktanteil von 8,1 Prozent und lag damit nur knapp vor dem Filmklassiker "Jagd auf Roter Oktober", der Kabel eins einen 14/49-Marktanteil von acht Prozent einbrachte.

Die ZDF-Dokumentation "Wildes Deutschland - Der Kaiserstuhl" verzeichnete bei den 14- bis 49-Jährigen einen Marktanteil von 6,5 Prozent und lag damit vor dem ZDF-Montagsfilm "Zurück ans Meer" (6,2 Prozent) und einer Doppelfolge der RTLZWEI-Doku-Soap "Die Wollnys" (sechs bzw. 5,7 Prozent). Einen Negativrekord von 3,4 Prozent in dieser Zielgruppe gab es gestern für die vierte Ausgabe des ProSieben-Formats "Zervakis & Opdenhövel. Live".